Dataport:
Open-Source-Arbeitsplatz für die EU


[1.7.2022] Der von Dataport entwickelte Open-Source-Arbeitsplatz dPhoenixSuite kommt nun erstmals auf europäischer Ebene zum Einsatz.

Die rund 60 Mitglieder der Arbeitsgruppe „Informal Member State Cloud Cooperation Group“ der EU-Kommission arbeiten künftig mit der dPhoenixSuite von IT-Dienstleister Dataport. Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich unter anderem mit dem Thema Cloud Computing und wird von der Generaldirektion Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien der EU koordiniert. Für ihre EU-weite Zusammenarbeit will sie nach Angaben von Dataport fortan Tools nutzen, welche die digitale Souveränität gewährleisten. Dies sei durch die dPhoenixSuite gegeben: Die Komponenten des cloudbasierten Web-Arbeitsplatzes bestehen laut Dataport allesamt aus Open Source Software. Der Arbeitsplatz biete alle Funktionalitäten für die tägliche Computerarbeit, von E-Mail oder Textverarbeitung bis zur virtuellen Zusammenarbeit und Videokonferenzen. (bw)

https://www.dataport.de
https://digital-strategy.ec.europa.eu

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Dataport, Open Source, Digitale Souveränität, EU, international



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Forschung: KI-basierte Verwaltungsstrukturen
[10.6.2022] Wie lassen sich Verwaltungsstrukturen so organisieren, dass komplizierte rechtliche und technische Vorgaben erfüllt werden, erforderliche Anpassungen aber schnell möglich sind? Ein Forschungskonsortium in Thüringen geht der Frage nach, inwieweit dabei KI eingesetzt werden kann. mehr...
Sachsen: Vier EfA-Leistungen für Recht und Ordnung
[30.5.2022] Vier Einer-für-Alle(EfA)-Leistungen setzt Sachsen im OZG-Themenfeld Recht und Ordnung um: ein Online-Verfahren für die Verlustmeldung von Fundsachen, die Online-Anzeige im Rahmen der Online-Wache und die digitale Beantragung von Förderungen und Hilfen bei Naturkatastrophen. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Online-Dienst zum freiwilligen Landtausch
[25.5.2022] Mecklenburg-Vorpommern rollt den Online-Dienst für den freiwilligen Landtausch aus. Es handelt sich um eine FIM-basierte Eigenentwicklung im OZG-Themenfeld Bauen und Wohnen. mehr...
In Mecklenburg-Vorpommern startet der OZG-Dienst zum freiwilligen Landtausch.
Standardisierung: Arbeiten mit dem BerlinPC Bericht
[11.5.2022] Mitarbeitende der Berliner Verwaltung können künftig auf einen standardisierten IT-Arbeitsplatz zugreifen: den BerlinPC. Er erleichtert den Datenaustausch zwischen den Behörden und ist somit ein wichtiger Baustein der Verwaltungsdigitalisierung. mehr...
Berliner Behörden arbeiten künftig mit standardisiertem IT-Arbeitsplatz.
msg: Studie zur digitalen Verwaltungsarbeit
[6.5.2022] Eine Studie zur digitalen Verwaltungsarbeit 2022 hat das Unternehmen msg veröffentlicht. Demnach sind medien- und systembruchfreie Prozesse in den Behörden noch immer die Ausnahme. Meist fehlt ein umfassendes Prozess-Management und auch Digitalisierungsplattformen werden bislang nur selten eingesetzt. mehr...