Auslandsportal:
Pilotbetrieb gestartet


[24.6.2022] Über das Auslandsportal des Auswärtigen Amts können die Dienstleistungen der deutschen Auslandsvertretungen online beantragt werden. In der nun gestarteten Pilotphase können ausländische Fachkräfte in Belgrad und Kalkutta ihr D-Visum online beantragen.

Das Auslandsportal ist in den Pilotbetrieb gestartet. Wie das Bundesinnenministerium (BMI) auf seiner OZG-Informationsseite mitteilt, ist es ausländischen Fachkräften, die ein Visum für die Blaue Karte benötigen, an den Auslandsvertretungen Kalkutta und Belgrad ab sofort möglich, ihren Antrag online zu stellen. Weitere Auslandsvertretungen und Visumarten sollen sukzessive hinzukommen. „Mit dem Auslandsportal bietet das Auswärtige Amt – zunächst an ausgewählten Vertretungen – die Möglichkeit, bestimmte Visa online zu beantragen. Wir wollen so kundenorientierter und effizienter werden, während wir gleichzeitig unsere hohen Sicherheitsstandards einhalten“, sagt Christophe Eick, Leiter der Rechtsabteilung des Auswärtigen Amts.
Das Auswärtige Amt setzt im Digitalisierungsprogramm Bund das Onlinezugangsgesetz im Bereich Leistungen des Rechts- und Konsularwesens im Ausland um. Im Dezember 2020 wurde laut BMI die Beta-Version des Auslandsportals veröffentlicht und vermittelt den Nutzerinnen und Nutzern seitdem einen Eindruck vom Front End. Perspektivisch soll es deutschen Staatsangehörigen möglich sein, über das Portal weitere Dienstleistungen der deutschen Auslandsvertretungen onlinegestützt beantragen zu können, unter anderem einen Reisepass oder Personalausweis. (ba)

https://digital.diplo.de
https://www.onlinezugangsgesetz.de

Stichwörter: Portale, CMS, OZG, Auslandsportal, Visum



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
EfA-Leistungen: Marktplatz in Beta-Version online
[23.6.2022] Ein Marktplatz für EfA-Leistungen soll Verwaltungen den Einkauf von Online-Services erleichtern. Die jetzt freigeschaltete Beta-Version bietet erste Leistungen. Auch Bestellungen sind bereits möglich. mehr...
Erste Beta-Version des Marktplatzes für EfA-Leistungen wurde freigeschaltet.
FITKO: Föderales Entwicklungsportal online
[1.6.2022] Das Föderale Entwicklungsportal hat die FITKO jetzt freigeschaltet. Es ist die zentrale Informationsbasis für Software-Entwickler im föderalen Kontext. Auch Leistungs- und Umsetzungsverantwortliche in OZG-Projekten sollen davon profitieren. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Serviceportal mit über 20.000 Nutzerkonten
[1.6.2022] In Mecklenburg-Vorpommern wächst die Zahl der registrierten Nutzer beim Serviceportal der Verwaltung kontinuierlich. Derzeit sind 195 Anträge online verfügbar. Ab Juni will das Land bisher analoge Formulare, die keine EfA-Leistungen sind, in einem Schnellverfahren digitalisieren. mehr...
Sachsen-Anhalt: App vereinfacht Agrarförderung
[31.5.2022] Um für Ämter und Antragsteller den Aufwand bei Agrarförderungen zu reduzieren, stellt das Land Sachsen-Anhalt jetzt die kostenlose App LaFIS-Geofoto zur Verfügung. mehr...
Sachsen-Anhalt: LaFIS-Geofoto erleichtert die Antragstellung auf Agrarförderung.
Hamburg: Mit KI zum Kindergeld
[25.5.2022] Ein intelligenter Sprachassistent macht den Service „Kinderleicht zum Kindergeld“ für Eltern in Hamburg jetzt noch komfortabler. In den Pilotbetrieb des auf künstlicher Intelligenz (KI) basierenden Assistenten soll das Feedback der Nutzer kontinuierlich einfließen. mehr...
Hamburg: Online-Dienst „Kinderleicht zum Kindergeld“ wurde um einen intelligenten Sprachassistenten erweitert.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen