Berlin:
ITDZ übernimmt BerlinOnline


[30.6.2022] Die Geschäftsanteile von BerlinOnline hat das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) übernommen. BerlinOnline wird als eigenständiges ITDZ-Tochterunternehmen weitergeführt. Die Kommunalisierung und Eingliederung in das Land Berlin sind damit abgeschlossen.

Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) hat die BerlinOnline Stadtportal GmbH und die BerlinStadtportalsbeteiligungsgesellschaft übernommen. Wie das ITDZ Berlin berichtet, hat es nach Zustimmung des Berliner Abgeordnetenhauses sämtliche Geschäftsanteile von der IBB Unternehmensverwaltung für den symbolischen Kaufpreis von einem Euro erworben. Letztere hat die Anteile übergangsweise nach dem Kauf vom Berliner Verlag für das Land Berlin gehalten. Damit sei die vom Senat am 22. Juni 2021 beschlossene Kommunalisierung und Eingliederung von BerlinOnline ins Land Berlin vollständig abgeschlossen.
BerlinOnline werde als eigenständiges Tochterunternehmen des ITDZ Berlin weitergeführt. Hauptgeschäftsfelder seien der Betrieb des Stadtinformationssystems Berlin.de, redaktionelle Dienstleistungen sowie die Software-Entwicklung für E-Government-Anwendungen, etwa das Berliner Service Portal (service.berlin.de) oder die Service-App Berlin. Hierzu halte BerlinOnline Verträge mit dem Land Berlin. Die Weiterentwicklung des Hauptstadtportals sowie seiner digitalen Subportale liegt laut ITDZ vollständig in der Hand der fachlich zuständigen Senatsverwaltungen. „Über das Stadtinformationssystem Berlin.de betreibt BerlinOnline die zentrale Schnittstelle für die Kommunikation und die digitalen Serviceangebote der Berliner Verwaltung“, sagt Ralf Kleindiek, Staatssekretär für Digitales und Verwaltungsmodernisierung und Chief Digital Officer des Landes Berlin. „Die Kommunalisierung und Verortung beim ITDZ Berlin sind ein wichtiger Schritt, damit das Land Berlin seiner Verantwortung für eine digitale Daseinsvorsorge gegenüber den Bürgerinnen und Bürger in vollem Umfang gerecht werden kann.“
Synergien, die sich durch die betriebliche Verbindung zwischen BerlinOnline und dem ITDZ Berlin ergeben, sollen in den kommenden Monaten betrachtet und umgesetzt werden, heißt es in der Pressemitteilung des ITDZ weiter. Synergieeffekte ließen sich beispielsweise beim Einsatz und der Entwicklung von IT-Services sowie der gemeinsamen Beschaffung von Informationstechnik oder auch bei der gemeinsamen Ausbildung von IT-Fachkräften erzielen.
„Zwischen BerlinOnline und dem ITDZ Berlin besteht bereits eine langjährige, enge Zusammenarbeit, etwa bei der Bereitstellung und Entwicklung von IT-Fachverfahren über das Service-Portal Berlin“, erklärt Marc Böttcher, Vorstand des ITDZ Berlin. „Der Zusammenschluss ermöglicht eine darüber hinausgehende Bündelung und Weiterentwicklung digitaler Kompetenzen und Leistungen für das Land Berlin.“ (ve)

https://www.itdz-berlin.de
https://www.berlinonline.net
https://www.berlin.de

Stichwörter: Unternehmen, IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin), BerlinOnline, Portale, Apps



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Wolters Kluwer / Picture: Kooperation vereinbart
[23.11.2022] Mit der Software Kasaia von Anbieter Picture kann der öffentliche Sektor Stellen beschreiben und tarifkonform bewerten. Künftig soll die Lösung im Bereich der Rechtsinformationen mit eGovPraxis Personal von Wolters Kluwer interagieren. Die beiden Unternehmen haben eine entsprechende Kooperation vereinbart. mehr...
Picture/Walhalla Fachverlag: Neues Modul für Prozessplattform
[8.11.2022] Das Unternehmen Picture hat seine Prozessplattform um den Rechtsnormenkatalog des Walhalla Fachverlags erweitert. Mit diesem neuen Modul erhalten die Picture-Kunden ein Prozess-Management, in das die jeweils aktuellen Rechtsinformationen integriert sind. mehr...
Xecuro: Wachstumspläne und neue Leitung
[19.9.2022] Die neue Bundesdruckerei-Tochter Xecuro baut im Auftrag des Auswärtigen Amts eine Infrastruktur zur Verschlusssachen-Kommunikation der öffentlichen Verwaltung auf. Nun kommen als Geschäftsführer Marcus Milas – bisher BKA – und Sven Kneutgen – zuvor Rheinmetall Defence – an Bord. mehr...
Barthauer: Feier zum 30-jährigen Bestehen
[29.8.2022] Seit der Gründung im Jahr 1991 hat sich das Software-Unternehmen Barthauer zu einer international tätigen Firmengruppe gewandelt. Nun fand die 30-Jahr-Feier statt. In einer Rede betonte Geschäftsführer Anis Saad vor allem die Bedeutung von Partnerschaften und guter Zusammenarbeit. mehr...
In sommerlichem Ambiente wurde das Firmenjubiläum von Barthauer (nach)gefeiert.
Ceyoniq/pit-cup: Integration von nscale in pitFM
[22.8.2022] Das bewährte EIM-System nscale von Hersteller Ceyoniq soll künftig in die Gebäude-Management-Lösung pitFM des Software-Unternehmens pit-cup integriert werden. Dies erlaube eine rechtssichere Gebäudebewirtschaftung, deren optimierte Prozesse Zeit- und Kostenersparnisse versprächen. mehr...