Baden-Württemberg:
Land sucht Mobilfunk-Standorte


[13.7.2022] In Baden-Württemberg werden Kommunen, Bürger und Unternehmen in die Suche nach Standorten für Mobilfunkmasten eingebunden. Passende Plätze können über ein vom Breitband-Kompetenzzentrum zur Verfügung gestelltes Onlinetool gemeldet werden.

Baden-Württemberg will das Tempo beim Mobilfunkausbau erhöhen. In Baden-Württemberg hat das Kompetenzzentrum für Breitband und Mobilfunk im Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen ein Tool zur Erfassung potenzieller Mobilfunk-Standorte entwickelt und auf seiner Website bereitgestellt. Mithilfe des Tools können Kommunen, Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen eigene Liegenschaften melden, die sie für die Errichtung eines Mobilfunkmastes bereitstellen wollen. Damit soll zu einer verbesserten Mobilfunkversorgung vor Ort beigetragen werden. Darüber hinaus können für eine möglicherweise bislang ungenutzte Fläche zusätzliche Einnahmen generiert werden, heißt es aus dem Innenministerium des Landes.
Das Land benötige mehr Tempo beim Mobilfunkausbau, so Digitalisierungsminister Thomas Strobl. Gerade die Suche nach geeigneten Standorten für Funkmasten zähle dabei zu den wichtigsten Faktoren, aber auch zu den größten Herausforderungen. Das neue Tool des Kompetenzzentrums für Breitband und Mobilfunk trage dazu bei, dass alle dabei helfen können, Funklöcher zu stopfen, so der Minister.
Das Land bietet laut eigenen Angaben bereits seit Längerem Landesliegenschaften für den Mobilfunkausbau an. Jetzt sollen auch Kommunen, Bürger und Unternehmen einen Beitrag für den Mobilfunkausbau im Land leisten.
Die per Kontaktformular eingegebenen Daten werden an die für den Mobilfunkausbau zuständigen Telekommunikationsunternehmen weitergeleitet. Falls sich der gemeldete Standort für die Errichtung eines Mobilfunkmastes eignet, nehmen die Unternehmen Kontakt auf. Die gemeldeten Standorte werden vertraulich behandelt. Das Tool soll durch das Kompetenzzentrum für Breitband und Mobilfunk stetig weiterentwickelt werden. (sib)

https://www.digital-bw.de/kompetenzzentrum-mobilfunk
https://im.baden-wuerttemberg.de

Stichwörter: Breitband, Baden-Württemberg, Mobilfunk

Bildquelle: Gudella/123rf.com

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Mecklenburg-Vorpommern: Graue Flecken im Visier
[3.8.2022] Parallel zur Versorgung der so genannten weißen Flecken mit Glasfaser nehmen sich in Mecklenburg-Vorpommern Land und Kommunen nun auch die grauen Flecken der Breitbandversorgung vor. Erste Förderanträge an den Bund sind bereits gestellt, weitere werden derzeit vorbereitet. mehr...
Niedersachsen/Bremen: Breitbandkooperation wird fortgesetzt
[4.7.2022] Das Breitbandzentrum Niedersachsen-Bremen (BZNB) fungiert seit dem Jahr 2008 als Schnittstelle zwischen Kommunen, Telekommunikationsunternehmen und den Länderverwaltungen. Niedersachsen und Bremen haben nun die weitere Zusammenarbeit mit dem BZBN besiegelt. mehr...
Bayern: Wirkungsvolle Gigabit-Förderung
[29.6.2022] Eine Studie zur Förderung von Gigabitnetzen hat die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) vorgelegt. Die staatliche Förderung ist für den Ausbau demnach weiterhin essenziell. Dass sie ein wirkungsvolles Instrument sein kann, wird am Beispiel Bayern deutlich. mehr...
Bayerns Gigabit-Förderung zeigt Wirkung im Freistaat.
Bitkom: Glasfaser-Förderung mit Augenmaß
[27.5.2022] Für den Glasfaserausbau in den nächsten Jahren fordert der Bitkom weniger Bürokratie, eine Förderung mit Augenmaß und Planungssicherheit für private Investitionen. Angesichts knapper Ausbaukapazitäten warnt der Verband vor zu viel und zu wenig zielgerichteten Fördermaßnahmen. mehr...
Hessen: Glasfaserpakt unterzeichnet
[18.5.2022] Hessens Landesregierung, BREKO, VKU Hessen und elf Telekommunikationsunternehmen haben einen Glasfaserpakt unterzeichnet. Dieser legt unter anderem die Ausbauzahlen fest: 530.000 Haushalte sollen in den kommenden zwölf Monaten einen Glasfaseranschluss erhalten. mehr...
Hessen: Digitalministerin Kristina Sinemus und Ministerpräsident Volker Bouffier präsentieren den Glasfaserpakt.
Suchen...
Aktuelle Meldungen