Low Code Live:
Einsatzszenarien für den Public Sector


[24.8.2022] Um Low-Code-Einsatzszenarien für den Public Sector geht es am 7. September bei einer Konferenz in Berlin. Ausgerichtet wird sie von Fraunhofer FOKUS, dem Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT), Vertretern der öffentlichen Verwaltung sowie Partnern des institutseigenen E-Government-Labors. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Um den Einsatz Low Code-basierter Lösungen in der öffentlichen Verwaltung geht es am 7. September 2022 bei einer Konferenz in Berlin. Ausgerichtet wird sie vom Geschäftsbereich Digital Public Services des Fraunhofer-Instituts für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS), seinem Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT), Vertretern der öffentlichen Verwaltung sowie Partnern des institutseigenen E-Government-Labors. Low Code-basierte Lösungen bieten laut Fraunhofer FOKUS zahlreiche Möglichkeiten, Verwaltungssoftware mit visuellen, modellbasierten Methoden schnell und kostengünstig zu entwickeln. Da sie speziell auf den Bedarf des eigenen Hauses ausgerichtet werden können, seien sie beispielsweise für die Ablösung kleiner Fachverfahren geeignet. Ein weiterer Vorteil sei, dass sie von Verwaltungsmitarbeitenden ohne umfangreiche Programmierkenntnisse selbst angepasst werden können. In der Konferenz sollen nicht nur Fragestellungen rund um Low Code für den Public Sector aufgegriffen werden. Live-Demonstrationen ausgewählter Szenarien sollen auch zeigen, wie in kurzer Zeit sichere, skalierbare Lösungen entstehen können. Laut Fraunhofer FOKUS wird beispielsweise die Senatskanzlei Hamburg ihr gemeinsam mit dem Bundesinnenministerium initiiertes Infrastrukturprojekt MODUL F vorstellen. Dessen Ziel ist eine Low-Code-Plattform mit vorprogrammierten Modulen, die sich zu gewünschten Fachverfahren kombinieren lassen. Praktische Einblicke kommen außerdem von der Berliner Senatsverwaltungen für Finanzen, für Integration, Arbeit und Soziales sowie der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Forschung. Die Oberfinanzdirektion Frankfurt erläutere wiederum Low Code-basierte Lösungsansätze für die Steuerverwaltung im Kontext von ELSTER. Zudem zeigen Laborpartner von Fraunhofer FOKUS, wie Low Code mehr Schnelligkeit in der Bereitstellung von Corona-Hilfen gebracht hat oder wie die Nachnutzung von Low-Code-Plattformen bei den schwedischen Behörden funktioniert.
Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von Fraunhofer FOKUS werden außerdem ganz konkret erläutern, wie mit Low Code Fachverfahren selbst erstellt und gepflegt werden können. Alle Gäste seien herzlich eingeladen, die modellbasierte Methode im Low Code Café selbst auszuprobieren und die flankierende Ausstellung der Konferenzpartner zu besuchen. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei. (ve)

Weitere Informationen und Anmeldung (Deep Link)

Stichwörter: Panorama, Fraunhofer FOKUS, ÖFIT



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Sachsen-Anhalt: Radverkehr-Infoplattform ALRIS ist online
[16.9.2022] In Sachsen-Anhalt ist eine neue Daten- und Informationsplattform für den Radverkehr online. Das Portal ALRIS soll Behörden dabei unterstützen, Daten in diesem Bereich zu digitalisieren, zu vernetzen und der Öffentlichkeit, etwa den Bürgern, zur Verfügung zu stellen. mehr...
In Sachsen-Anhalt ist das Amtliche Landes-Radverkehrsinfrastruktur-Informationssystem ALRIS online.
Registermodernisierung: Grenzüberschreitendes Pilotprojekt
[14.9.2022] Gemeinsam mit den Niederlanden arbeitet das Bundesverwaltungsamt an einem grenzüberschreitenden Pilotprojekt. Das Ziel: Niederländische Einzelunternehmen sollen eine Niederlassung in Nordrhein-Westfalen künftig digital anmelden können. mehr...
Telekom: Bereit für Cell Broadcast
[12.9.2022] Die Telekom ist für den Testbetrieb des Handy-Warnsystems Cell Broadcast im Dezember gut vorbereitet. In den vergangenen Tagen wurden erfolgreich Probemeldungen an Smartphones im Bundesgebiet gesendet. mehr...
Die Telekom ist startklar für den Test und Einsatz des Handy-Warnsystems Cell Broadcast.
Baden-Württemberg/Sachsen: Normenkontrollräte tauschen sich aus
[8.9.2022] Über Bürokratieabbau und Verwaltungsmodernisierung haben die Normenkontrollräte aus Baden-Württemberg und Sachsen bei einem gemeinsamen Treffen beraten. Zudem soll der Austausch mit ähnlichen Institutionen in anderen Bundesländern vertieft werden. mehr...
Normenkontrollräte von Baden-Württemberg und Sachsen haben sich ausgetauscht.
E-Government-Wettbewerb 2022: Acht Leuchtturmprojekte ausgezeichnet
[8.9.2022] Der E-Government-Wettbewerb 2022 von BearingPoint und Cisco Systems ist entschieden. Aus 50 Projekten zur Verwaltungsmodernisierung und -digitalisierung hat die Jury sieben Siegerprojekte in sechs Kategorien ausgewählt. Auch das Publikum durfte ein Projekt küren. mehr...
Die Gewinner und Finalisten des E-Government-Wettbewerbs 2022.
Suchen...
Aktuelle Meldungen