Barthauer:
Feier zum 30-jährigen Bestehen


[29.8.2022] Seit der Gründung im Jahr 1991 hat sich das Software-Unternehmen Barthauer zu einer international tätigen Firmengruppe gewandelt. Nun fand die 30-Jahr-Feier statt. In einer Rede betonte Geschäftsführer Anis Saad vor allem die Bedeutung von Partnerschaften und guter Zusammenarbeit.

In sommerlichem Ambiente wurde das Firmenjubiläum von Barthauer (nach)gefeiert. Bereits im Jahr 2021 konnte das auf Infrastruktur-Management-Software spezialisierte Unternehmen Barthauer auf 30 Jahre Bestehen zurückblicken. 2022 konnte nun endlich die Jubiläumsfeier stattfinden. Im Juli habe Geschäftsführer Anis Saad 100 Gäste zu einem „ausschweifenden“ Sommerfest begrüßt, berichtet Barthauer. Unter den Gästen fanden sich zahlreiche langjährige Kunden, Partner und Wegbegleiter. Als Eventlocation dienten erstmalig der Garten sowie die neuen Veranstaltungsräume der i-unit group, langjähriger Partner von Barthauer Software im Bereich Strategieentwicklung.
Zwei wichtige und nach eigenen Angaben für Barthauer prägende Themen hätten im Zentrum der Feierlichkeiten gestanden: Starke Partnerschaften und die fortlaufende Digitalisierung. Dies betonte auch Geschäftsführer Anis Saad in seiner Begrüßungsrede: Es sei wichtig, sich auf Augenhöhe zu begegnen – nur so könnten in partnerschaftlichem Austausch schlagkräftige Lösungen entwickelt werden. Explizit dankte Saad der gesamten Belegschaft für ihre langjährige Loyalität und Einsatzbereitschaft.

Künftig auch Apps

Im Bereich Digitalisierung leistet das Unternehmen nach eigenem Bekunden seit seiner Gründung „Pionierarbeit“, vor allem im Bereich des digitalen Infrastruktur-Management. Zahlreiche Zusatzmodule für das Kernprodukt BaSYS ergänzten mit den Jahren das Produktportfolio und böten spezifischen Kundenmehrwert. Neben dem Infrastruktur-Management und den Software-Lösungen für die Wasserwirtschaft will das Unternehmen in Zukunft zunehmend weitere Geschäftsfelder bedienen, erklärte Saad. Durch den Zusammenschluss von Barthauer mit dem App-Entwickler wissenswerft Ende 2020 sei es beispielsweise möglich, richtungsweisende App-Entwicklungen umzusetzen. Auch die langjährige Zusammenarbeit mit der Braunschweiger i-unit group soll gemeinsam in neue Bahnen gelenkt werden, so Saad. Die reine Strategieberatung solle um gemeinsame Kooperationen und Digitalisierungsinitiativen ergänzt werden. (sib)

https://www.barthauer.de
https://i-unit.group
https://wissenswerft.net

Stichwörter: Unternehmen, Barthauer, i-unit group, wissenswerft

Bildquelle: Bildquelle: Ulrich Ritter, Fotostudio Sascha Gramann

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Wolters Kluwer / Picture: Kooperation vereinbart
[23.11.2022] Mit der Software Kasaia von Anbieter Picture kann der öffentliche Sektor Stellen beschreiben und tarifkonform bewerten. Künftig soll die Lösung im Bereich der Rechtsinformationen mit eGovPraxis Personal von Wolters Kluwer interagieren. Die beiden Unternehmen haben eine entsprechende Kooperation vereinbart. mehr...
Picture/Walhalla Fachverlag: Neues Modul für Prozessplattform
[8.11.2022] Das Unternehmen Picture hat seine Prozessplattform um den Rechtsnormenkatalog des Walhalla Fachverlags erweitert. Mit diesem neuen Modul erhalten die Picture-Kunden ein Prozess-Management, in das die jeweils aktuellen Rechtsinformationen integriert sind. mehr...
Xecuro: Wachstumspläne und neue Leitung
[19.9.2022] Die neue Bundesdruckerei-Tochter Xecuro baut im Auftrag des Auswärtigen Amts eine Infrastruktur zur Verschlusssachen-Kommunikation der öffentlichen Verwaltung auf. Nun kommen als Geschäftsführer Marcus Milas – bisher BKA – und Sven Kneutgen – zuvor Rheinmetall Defence – an Bord. mehr...
Ceyoniq/pit-cup: Integration von nscale in pitFM
[22.8.2022] Das bewährte EIM-System nscale von Hersteller Ceyoniq soll künftig in die Gebäude-Management-Lösung pitFM des Software-Unternehmens pit-cup integriert werden. Dies erlaube eine rechtssichere Gebäudebewirtschaftung, deren optimierte Prozesse Zeit- und Kostenersparnisse versprächen. mehr...
Bayern: Neuentwicklung der Straßeninformationsbank
[19.8.2022] Die bayerische Straßeninformationsbank (SIB) soll neu entwickelt werden. Die entsprechende Ausschreibung haben die Unternehmen VertiGIS, Atos Information Technology, Esri Deutschland, con terra und interactive instruments gewonnen. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen