Xecuro:
Wachstumspläne und neue Leitung


[19.9.2022] Die neue Bundesdruckerei-Tochter Xecuro baut im Auftrag des Auswärtigen Amts eine Infrastruktur zur Verschlusssachen-Kommunikation der öffentlichen Verwaltung auf. Nun kommen als Geschäftsführer Marcus Milas – bisher BKA – und Sven Kneutgen – zuvor Rheinmetall Defence – an Bord.

Die 2021 gegründete, hundertprozentige Bundesdruckerei-Tochter Xecuro mit Standorten in Berlin und Bonn ist verantwortlich für den Aufbau und Betrieb eines Systems zur sicheren Kommunikation im behördlichen Umfeld. Nun hat das Unternehmen zwei neue Köpfe an der Spitze: Die IT-Sicherheits- und Verwaltungsexperten Marcus Milas und Sven Kneutgen sollen den Auf- und Ausbau des Unternehmens fortsetzen. Der Informatiker Milas war unter anderem Chief Information Officer (CIO) des Bundeskriminalamts und leitete zuletzt im hessischen Digitalministerium die Abteilung Verwaltungsdigitalisierung. Der Wirtschaftsingenieur Kneutgen leitete den Bereich der Systemtechnologien beim Motorenhersteller Deutz und war CIO bei Rheinmetall Defence.
Ausgewählte Bundes- sowie perspektivisch auch Landesbehörden und internationale Organisationen erhalten von Xecuro spezielle Telefone und Computer, mit denen sie untereinander und geschützt durch neueste Kryptographie-Verfahren kommunizieren können. Die Verantwortung für den Betrieb des Gesamtsystems und für den Roll-out der Endgeräte soll in den kommenden Monaten schrittweise ebenfalls an Xecuro übergehen. In den kommenden zwei Jahren soll das neue Unternehmen auf rund 150 Beschäftigte wachsen; ein dritter Standort im Raum Frankfurt am Main ist ebenfalls geplant.
Mit dem Übergang des Betriebs auf das Unternehmen werden bisherige Projektstrukturen in eine dauerhafte Organisationsstruktur überführt, die auch zukünftiges Wachstum bewältigen soll. Auftraggeber für das Bundesvorhaben der Ressortübergreifenden VS-Kommunikation (R-VSK) ist das Auswärtige Amt. (sib)

Informations- und Karriereseite von Xecuro (Deep Link)
https://www.bundesdruckerei.de

Stichwörter: Unternehmen, Bundesdruckerei, Xecuro



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Barthauer: Feier zum 30-jährigen Bestehen
[29.8.2022] Seit der Gründung im Jahr 1991 hat sich das Software-Unternehmen Barthauer zu einer international tätigen Firmengruppe gewandelt. Nun fand die 30-Jahr-Feier statt. In einer Rede betonte Geschäftsführer Anis Saad vor allem die Bedeutung von Partnerschaften und guter Zusammenarbeit. mehr...
In sommerlichem Ambiente wurde das Firmenjubiläum von Barthauer (nach)gefeiert.
Ceyoniq/pit-cup: Integration von nscale in pitFM
[22.8.2022] Das bewährte EIM-System nscale von Hersteller Ceyoniq soll künftig in die Gebäude-Management-Lösung pitFM des Software-Unternehmens pit-cup integriert werden. Dies erlaube eine rechtssichere Gebäudebewirtschaftung, deren optimierte Prozesse Zeit- und Kostenersparnisse versprächen. mehr...
Bayern: Neuentwicklung der Straßeninformationsbank
[19.8.2022] Die bayerische Straßeninformationsbank (SIB) soll neu entwickelt werden. Die entsprechende Ausschreibung haben die Unternehmen VertiGIS, Atos Information Technology, Esri Deutschland, con terra und interactive instruments gewonnen. mehr...
Materna: Gern gesehener Partner Interview
[15.7.2022] Mit dem neuen Vorstandsressort Public Sector & Security will IT-Dienstleister Materna die Belange der öffentlichen Auftraggeber weiter in den Fokus rücken. Kommune21 sprach mit Ressortleiter Michael Hagedorn über die Unternehmensstrategie. mehr...
Michael Hagedorn
Berlin: ITDZ übernimmt BerlinOnline
[30.6.2022] Die Geschäftsanteile von BerlinOnline hat das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) übernommen. BerlinOnline wird als eigenständiges ITDZ-Tochterunternehmen weitergeführt. Die Kommunalisierung und Eingliederung in das Land Berlin sind damit abgeschlossen. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen