Baden-Württemberg:
Aktuelle Vermessungsdaten und Modelle


[17.11.2022] In Baden-Württemberg stellt das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Daten zu Luftbildern und Oberflächenmodellen ab sofort alle zwei Jahre und mit einer hohen Aufnahmequalität bereit. Damit will das Landesamt auch einen Beitrag zu einem Digitalen Zwilling des Landes leisten.

In Baden-Württemberg stellt das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung hochgenaue Daten zu Luftbildern und Oberflächenmodellen ab sofort alle zwei Jahre bereit. Präzise Luftbilder, aufgenommen mit modernen Hochleistungskameras, sind für die Stadtentwicklung, Landschaftsplanung oder das Umweltmonitoring unverzichtbar. Um für solche Anwendungen künftig eine hochaktuelle Datengrundlage zu bieten, will das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) in Baden-Württemberg ab sofort alle zwei statt alle drei Jahre Befliegungen durchführen, bei denen die Aufnahmen entstehen. Zusätzlich will das LGL aus den Daten erstmals auch aktuelle dreidimensionale Oberflächenmodelle des Landes ableiten, auf denen auch Bauwerke und Bewaldung dargestellt werden. Dies kündigte Nicole Razavi, Baden-Württembergs Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen und Leiterin der Obersten Vermessungsbehörde des Landes an.
Die Daten sollen über die LGL-Website und im Geoportal des Landes zugänglich gemacht werden. Sie können von Behörden, Unternehmen, Forschungsinstituten wie auch Bürgern genutzt werden. Insbesondere die neuen, aktuellen dreidimensionalen Oberflächenmodellen leisteten einen wichtigen Beitrag zu einem Digitalen Zwilling des Landes, sagte Razavi. Im Bereich des Planens und Bauens könnten solche Modelle für Simulationen, Analysen oder Visualisierungen eingesetzt werden.

Aktuell und hoch aufgelöst

Neben dem verkürzten Befliegungszyklus, der dafür sorgt, dass das LGL noch aktuellere Luftbilder bereitstellen kann, kann das Landesamt nun auch besonders genaue Abbildungen liefern. Es wurden die Voraussetzungen geschaffen, um aus den Luftbildern auch exakt maßstabsgetreue Orthofotos mit einer Bodenauflösung von 10 bis 20 Zentimetern ohne fotografische Verzerrung zu produzieren, erläuterte LGL-Präsident Robert Jakob. Fotos mit einem solch gesteigerten Informationsgehalt seien für viele Nutzer von größtem Interesse. Bei den Überflügen für die bildbasierten Oberflächenmodelle komme neueste Technik zum Einsatz. Diese Aufnahmen ergänzen die mittels Laser gewonnenen Gelände- und Oberflächenmodelle: die Laseraufnahmen sind hochgenau, werden aber in längeren Aufnahmezyklen gewonnen als die Modelle aus den Überflügen. (sib)

https://www.lgl-bw.de
https://www.geoportal-bw.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Baden-Württemberg

Bildquelle: LGL

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Brandenburg: Update für den Viewer
[29.11.2022] Ein umfangreiches Funktionsupdate und ein Re-Design hat der Geodatenviewer des Landes Brandenburg erhalten. Die nun veröffentlichte Betaversion verfügt unter anderem über eine bessere Suche, eine 3D-Ansicht und einen Routenplaner mit der Option, rollstuhlgeeignete Strecken anzuzeigen. mehr...
Der überarbeitete Geodatenviewer aus Brandenburg verfügt über eine Reihe neuer Funktionen.
Bayern: Online-Atlas wird zehn
[19.9.2022] Vor zehn Jahren ging der BayernAtlas online. Der zentrale digitale Kartendienst für den Freistaat richtet sich sowohl an Fachanwender als auch an Bürger und bietet Services von Grundstücksdaten über Freizeitkarten bis hin zu 3D-Ansichten bedeutender Baudenkmäler. mehr...
Hessen: Offene Geobasisdaten für alle
[29.8.2022] Seit Februar 2022 stellt Hessen Geodaten weitgehend kostenfrei online zur Verfügung. Im Auftrag der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation wurde das Verfahren „Geodaten online“ von der Hessischen Datenzentrale (HZD) zu einer Open-Data-Plattform ausgebaut. mehr...
Bayern: Kulturgüter virtuell besuchen
[12.8.2022] Acht beliebte Sehenswürdigkeiten der bayerischen Schlösserverwaltung können im BayernAtlas jetzt originalgetreu in 3D besichtigt werden. mehr...
Bayern: Schloss Neuschwanstein kann jetzt auch virtuell erkundet werden.
Sachsen-Anhalt: Vermessungsantrag online stellen
[1.8.2022] Vermessungsleistungen können in Sachsen-Anhalt jetzt auch online beim Landesamt für Vermessung und Geoinformation (LVermGeo) beantragt werden. Der neue OZG-Dienst steht zunächst für die am häufigsten nachgefragten Antragsarten zur Verfügung. Weitere digitale Leistungen aus dem Vermessungswesen sollen zeitnah folgen. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
Aktuelle Meldungen