Berlin:
Übergeordnete Digitalstrategie beschlossen


[23.12.2022] Berlin hat eine neue, umfassende Digitalstrategie. Damit sollen die wichtigen Themenfelder Smart City, Digitalstrategie und Verwaltungsdigitalisierung inklusive digitaler Bürgerdienste näher zusammengebracht werden. Im Vorfeld fand ein Partizipationsverfahren statt.

Der Berliner Senat hat die Strategie „Gemeinsam Digital: Berlin” (GD:B) beschlossen. Damit soll die Grundlage geschaffen werden, um die Themenfelder Smart City, Digitalstrategie, Verwaltungsdigitalisierung und digitale Bürgerdienste zusammenzuführen. Unter der Zuständigkeit des Chief Digital Officer (CDO) Ralf Kleindiek sollen diese Themenfelder, die bisher auf unterschiedliche Ressorts verteilt sind, zukunftsorientiert zusammengebracht werden. Die neue Gesamtstrategie ziele darauf ab, die digitale und smarte Transformation gemeinwohlorientiert umzusetzen. Sie soll dazu beitragen, relevante Akteure innerhalb und außerhalb der Verwaltung zusammenzubringen, die richtigen Werkzeuge bereitzustellen und die Umsetzungsprozesse zu planen, heißt es in einer Presseerklärung des Senats.
Die Vision eines smarten Berlins wurde im Rahmen des Modellprojekts Smart City Berlin bereits seit Herbst 2020 auf Basis eines breit angelegten Beteiligungsprozesses (wir berichteten) geschrieben, gefördert durch das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Dabei wurden Handlungsfelder identifiziert, ein Wertekompass festgeschrieben und konkrete Pilotprojekte benannt. Für die effektive Umsetzung von Maßnahmen für die smarte Stadt wurde ein Prozess entwickelt, mit dem die Verwaltung über Behördengrenzen hinweg die richtigen Partner zusammenbringt. Unterstützt wird die Senatskanzlei Berlin dabei vom CityLAB Berlin, dem städtischen Innovationslabor, das von der Technologiestiftung Berlin betrieben wird.
Es ist vorgesehen, die Öffentlichkeit auch in Zukunft zielgerichtet bei bestimmten Themen einzubeziehen. Strategie und Umsetzungsprozess sollen in einem Lernprozess stetig weiterentwickelt werden, heißt es seitens der Senatskanzlei. (sib)

https://www.gemeinsamdigital.berlin.de
Strategiepapier „Gemeinsam Digital:Berlin“ (PDF, 6 MB) (Deep Link)
https://www.berlin.de/rbmskzl

Stichwörter: Politik, Berlin, Digitalstrategie, Smart City



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Schleswig-Holstein: Gesetzentwurf zurückgezogen
[3.2.2023] Nachdem unter anderem der Databund eine eindeutige Stellungnahme zum Entwurf zur Änderung des E-Government-Gesetzes abgegeben hatte, hat die schleswig-holsteinische Landesregierung diesen nun zurückgezogen. mehr...
Schleswig-Holstein: Landesregierung wird Entwurf zur Änderung des E-Government-Gesetzes überarbeiten.
OZG: Entwurf für Änderungsgesetz vorgelegt
[1.2.2023] 
Das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) hat den Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes (OZG-ÄndG) vorgelegt. Zu den darin vorgeschlagenen Maßnahmen zählt etwa, landeseigene Entwicklungen für Bürgerkonto und Postfach durch vom Bund bereitgestellte Basisdienste zu ersetzen. mehr...
Schleswig-Holstein: Digitalisierungscheck und Green IT
[31.1.2023] Ein Digitalisierungscheck soll künftig in Schleswig-Holstein dafür sorgen, dass Gesetze und Verordnungen von Anfang an digitalkompatibel ausgearbeitet werden. Digitalisierung und Klimaschutz in Einklang bringen soll außerdem eine Green-IT-Strategie. mehr...
Materna: Digitales Bundesgesetzblatt umgesetzt
[30.1.2023] Die amtliche Verkündung von Gesetzen auf Bundesebene erfolgte bis Ende 2022 auf Papier. Eine Grundgesetzänderung erlaubt jetzt die amtliche Verkündung auf digitalem Weg. Umgesetzt wurde die neue Verkündungsplattform von Materna, die fachliche Konzeption erarbeitete das Bundesjustizministerium. mehr...
Sachsen: Neue Digitalstrategie für den Freistaat
[25.1.2023] Sachsen hat seine neue Digitalstrategie verabschiedet. Der Freistaat verfolgt damit einen umfassenden strategischen Ansatz, der nicht nur Staatsregierung und Verwaltung, sondern auch Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft als handelnde Akteure in der Verantwortung sieht. mehr...
Auswärtige Kabinettssitzung in Chemnitz. Im Mittelpunkt der Sitzung standen die Beschlussfassung der Digitalstrategie für den Freistaat Sachsen und weitere Digitalthemen.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Politik:
Aktuelle Meldungen