Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > > Kundenbefragung im Internet

BundOnline 2005:
Kundenbefragung im Internet


[24.3.2005] Die Bundesverwaltung geht mit einer Fragebogenaktion im Internet direkt auf die Internet-Nutzer zu und fragt sie nach ihrer Meinung zum Internet-Angebot der Bundesverwaltung. Die Ergebnisse sollen helfen, das Angebot zu optimieren.

Mit einem Fragebogen im Internet will die Bundesverwaltung Anregungen der Nutzer zum Dienstleistungsangebot von BundOnline 2005 einholen. "Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger aktiv in die Ausgestaltung des Internet-Angebots der Bundesbehörden einbeziehen. Mit der Fragebogenaktion kann uns der Nutzer direktes Feedback zu unseren Dienstleistungen geben und uns seine Erfahrungen, Bedürfnisse und Verbesserungsvorschläge mitteilen. Nur im Kontakt mit unseren Kunden können wir unser Angebot bedarfsgerecht weiter optimieren", sagte Dr. Göttrik Wewer, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern. Bereits im November wurde auf www.bundonline2005.de ein Feedback-Kanal für die Wirtschaft eingerichtet. "Die Ergebnisse der Befragung haben gezeigt, dass wir grundsätzlich auf dem richtigen Weg sind, sie haben aber auch zahlreiche nützliche Anregungen aus Wirtschaftssicht gegeben", bilanzierte Wewer. Das Portfolio der E-Government-Initiative BundOnline 2005 umfasst mittlerweile über 340 Online-Dienstleistungen. Mehr als dreiviertel der geplanten Dienstleistungen sind bereits im Internet verfügbar. (hi)

http://www.bundonline2005.de

Stichwörter: BundOnline 2005, Bundesverwaltung, E-Government



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge
Brandenburg: Update für den Viewer
[29.11.2022] Ein umfangreiches Funktionsupdate und ein Re-Design hat der Geodatenviewer des Landes Brandenburg erhalten. Die nun veröffentlichte Betaversion verfügt unter anderem über eine bessere Suche, eine 3D-Ansicht und einen Routenplaner mit der Option, rollstuhlgeeignete Strecken anzuzeigen. mehr...
Der überarbeitete Geodatenviewer aus Brandenburg verfügt über eine Reihe neuer Funktionen.
BREKO Jahrestagung 2022: Zwischenbilanz zur Gigabitstrategie
[29.11.2022] Die bisherige Umsetzung der Gigabitstrategie und Perspektiven für den weiteren Glasfaserausbau hierzulande diskutierten Politik und Telekommunikationsbranche bei der BREKO Jahrestagung in Berlin. Rund 700 Teilnehmende zählte der Bundesverband Breitbandkommunikation. mehr...
Sachsen-Anhalt: Land erleichtert Mobilfunkausbau
[28.11.2022] Sachsen-Anhalts Digitalministerin Lydia Hüskens hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der den Mobilfunkausbau in dem Bundesland unter anderem durch schnellere und einfachere Genehmigungsverfahren deutlich erleichtern soll. mehr...
Sachsen-Anhalt will den Ausbau des 5G-Netzes beschleunigen.
Digitalcheck: Kritik aus Bayern
[28.11.2022] Im Koalitionsvertrag hat die Bundesregierung einen Digitalcheck für neue Gesetze angekündigt. Umgesetzt wurde er bislang nicht. Das kritisiert nun Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach. mehr...
Fujitsu / Dataport: Professur für Quantencomputing
[28.11.2022] Um Quantencomputing für den öffentlichen Sektor sowie Industrieunternehmen nutzbar zu machen, haben IT-Dienstleister Dataport und das Unternehmen Fujitsu an der TU Hamburg nun eine entsprechende Stiftungsprofessur eingerichtet. mehr...
Professor Martin Kliesch (Mitte) hat zum 1. November 2022 die Stiftungsprofessor für Quantencomputing an der TU Hamburg angetreten.

Suchen...
Aktuelle Meldungen