Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > > Migrationsleitfaden aktualisiert

BMI:
Migrationsleitfaden aktualisiert


[14.9.2005] Das Bundesministerium des Innern (BMI) hat eine weiterentwickelte Version des Migrationsleitfadens zur Einführung von Open Source Software veröffentlicht. Diese steht ab sofort im Internet kostenlos zum Download bereit.

Der Migrationsleitfaden ("Leitfaden für die Migration von Basissoftwarekomponenten auf Server- und Arbeitsplatzsystemen") bietet IT-Entscheidern neben technischen Informationen praktische Hilfen für geplante Software-Migrationen an, sowohl auf Open Source Software als auch auf proprietäre Software. Die in 2003 erschienene erste Fassung des Leitfadens wurde über 100.000 mal aus dem Netz heruntergeladen und in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die nun erschienene Fassung beinhaltet gegenüber der Vorgängerversion einige Neuerungen: Sie betrachtet einzelne Betriebssysteme genauer, zum Beispiel die Windows-Versionen 2000 und XP. Darüber hinaus liefert das Dokument Informationen zur Interoperabilität zwischen den Office-Anwendungen MS Office 2003 und OpenOffice 1.1 auf Basis von XML-Standards. Zudem beinhaltet der aktuelle Leitfaden Ausführungen zu Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und Hinweise auf wesentliche rechtliche Gesichtspunkte, die bei Migrationen zu berücksichtigen sind. "Der große Erfolg des Migrationsleitfadens im In- und Ausland ist ein Beweis dafür, dass wir mit unserer Strategie der Softwarevielfalt die richtigen Akzente setzen", stellt Bundesinnenminister Otto Schily erfreut fest. Deshalb werde man diese Strategie auch weiter verfolgen. (hi)

Zum PDF-Download des Migrationsleitfadens (Deep Link)
http://www.kbst.bund.de

Stichwörter: BMI, Migrationsleitfaden, Otto Schily, Open Source Software, Linux, KBSt



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge
Brandenburg: Update für den Viewer
[29.11.2022] Ein umfangreiches Funktionsupdate und ein Re-Design hat der Geodatenviewer des Landes Brandenburg erhalten. Die nun veröffentlichte Betaversion verfügt unter anderem über eine bessere Suche, eine 3D-Ansicht und einen Routenplaner mit der Option, rollstuhlgeeignete Strecken anzuzeigen. mehr...
Der überarbeitete Geodatenviewer aus Brandenburg verfügt über eine Reihe neuer Funktionen.
BREKO Jahrestagung 2022: Zwischenbilanz zur Gigabitstrategie
[29.11.2022] Die bisherige Umsetzung der Gigabitstrategie und Perspektiven für den weiteren Glasfaserausbau hierzulande diskutierten Politik und Telekommunikationsbranche bei der BREKO Jahrestagung in Berlin. Rund 700 Teilnehmende zählte der Bundesverband Breitbandkommunikation. mehr...
Sachsen-Anhalt: Land erleichtert Mobilfunkausbau
[28.11.2022] Sachsen-Anhalts Digitalministerin Lydia Hüskens hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der den Mobilfunkausbau in dem Bundesland unter anderem durch schnellere und einfachere Genehmigungsverfahren deutlich erleichtern soll. mehr...
Sachsen-Anhalt will den Ausbau des 5G-Netzes beschleunigen.
Digitalcheck: Kritik aus Bayern
[28.11.2022] Im Koalitionsvertrag hat die Bundesregierung einen Digitalcheck für neue Gesetze angekündigt. Umgesetzt wurde er bislang nicht. Das kritisiert nun Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach. mehr...
Fujitsu / Dataport: Professur für Quantencomputing
[28.11.2022] Um Quantencomputing für den öffentlichen Sektor sowie Industrieunternehmen nutzbar zu machen, haben IT-Dienstleister Dataport und das Unternehmen Fujitsu an der TU Hamburg nun eine entsprechende Stiftungsprofessur eingerichtet. mehr...
Professor Martin Kliesch (Mitte) hat zum 1. November 2022 die Stiftungsprofessor für Quantencomputing an der TU Hamburg angetreten.

Suchen...
Aktuelle Meldungen