ZADI:
"BundOnline SuperStar" für AGRI-DOC


[9.12.2005] Die Zentralstelle für Agrardokumentation und -information (ZADI) hat für ihre Software-Plattform AGRI-DOC (Agrardokumente für Bund und Länder) den Preis "BundOnline SuperStar" in der Kategorie G2G erhalten.

Eine Jury des Institute for Electronic Business hat die Zentralstelle für Agrardokumentation und -information (ZADI) mit dem Projekt AGRI-DOC zum Gewinner des Preises "BundOnline SuperStar" erklärt. Mit diesem Preis werden herausragende E-Government-Dienstleistungen im Rahmen der Initiative BundOnline 2005 ausgezeichnet. AGRI-DOC wurde in der Kategorie Government-to-Government (G2G) zum Sieger gekürt. AGRI-DOC ist eine integrierte Informations- und Kommunikationsplattform der Länder und des Bundes zur Koordination der Umsetzung der gemeinschaftlichen EU-Agrarpolitik in der Bundesrepublik Deutschland. Die Preisverleihung durch das Bundesministerium des Innern fand am 29. November auf der Messe Moderner Staat in Berlin statt. AGRI-DOC basiert technisch auf dem Modul Livelink Enterprise Server von Open Text, das Bestandteil der DOMEA Government Content Management (GCM) Suite ist. In ihrer Begründung zur Auszeichnung von AGRI-DOC schrieben die Juroren: "AGRI-DOC zeigte sich im Wettbewerberfeld der Dienstleistungen in der Kategorie G2G als technologisch, gestalterisch und inhaltlich innovativstes System, das alle Facetten der eCollaboration für die Anforderungen der Verwaltung präsentiert." (hi)

http://www.zadi.de
http://www.opentext.com

Stichwörter: ZADI, BundOnline SuperStar, AGRI-DOC, BundOnline2005



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge
Hessen: Zentrales Melde- und Sicherheitsportal
[8.2.2023] Eine zentrale digitale Anlaufstelle, über die Bürger sicherheitsrelevante Meldungen direkt an die zuständigen Stellen übermitteln können, ist jetzt in Hessen gestartet. Sie vereint die Online-Wache, die Meldestelle HessenGegenHetze sowie einen neuen landesweit einheitlichen Mängelmelder. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Start für die Online-Wache
[8.2.2023] Die neue, in einer länderübergreifenden Zusammenarbeit entwickelte Online-Wache wurde jetzt auch in Mecklenburg-Vorpommern freigeschaltet. Damit hat das fünfte Bundesland diese EfA-Leistung implementiert. mehr...
MACH: Verwaltungen auf dem richtigen Weg
[8.2.2023] Das Unternehmen MACH wirft einen Blick auf für die Verwaltung umgesetzte Digitalisierungsvorhaben des Jahres 2022: In Zukunft wird nach der E-Rechnung die E-Beschaffung ein wichtiges Thema, neben dem Betrieb aus der Cloud, Automatisierung und Barrierefreiheit. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Konsolidierung mit der BundID
[7.2.2023] Nordrhein-Westfalen entwickelt sein eigenes Nutzerkonto für E-Government-Dienste, das Servicekonto.NRW, nicht mehr weiter und schließt sich stattdessen dem Dienst BundID an. Davon profitieren nicht nur Bürgerinnen und Bürger, sondern auch die Hersteller von Fachverfahren. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Digitalisierung in der Justiz voranbringen
[7.2.2023] Mit der Digitalisierung steht die Justiz vor einer ihrer größten Umbrüche. Das Land Mecklenburg-Vorpommern setzt auch in der Ausbildung von Rechtsreferendarinnen und -referendaren immer mehr auf digitale Strukturen. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen