Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > > 1.000ster Nutzer registriert

E-Government-Netzwerk:
1.000ster Nutzer registriert


[17.8.2006] Für das eGovernment Good Practice Framework (GPF) hat sich der tausendste Nutzer registriert. Die Datenbank soll durch die Verbreitung von Good-Practice-Beispielen die Entwicklung des E-Government in Europa vorantreiben.

Das Management-Beratungsunternehmen BearingPoint hat bekannt gegeben, dass sich der tausendste Nutzer als Mitglied des eGovernment Good Practice Framework (GPF) registriert hat. Das GPF-Projekt wird von BearingPoint in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IAO und dem Fraunhofer FOKUS durchgeführt. Die Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien der Europäischen Kommission startete die Datenbank im Januar 2005. Heute habe das GPF eine herausragende Rolle in der EU-weiten, strategischen Verbreitung und Entwicklung von umfassenden E-Government-Dienstleistungen. "Die europaweite Aufmerksamkeit für dieses Portal und die wachsende Zahl der Mitglieder sind ein Beleg für das große Interesse an der Verbreitung und dem Austausch von E-Government-Good-Practice-Beispielen in Europa", sagte Rainer Graf, der Projekt-Manager von BearingPoint. Von den 249 Fällen in der Good-Practice-Datenbank wurden bislang die meisten Beispiele von Verwaltungsbehörden aus Deutschland eingestellt (43), gefolgt von Italien (29) und Großbritannien (27). Eine wichtige Funktionalität des GPF ist das Self-Assessment, das dem Inhaber eines E-Government-Fallbeispiels ermöglicht, seinen eigenen Beitrag zu evaluieren. (rt)

http://www.egov-goodpractice.eu.
http://www.BearingPoint.de

Stichwörter: BearingPoint, GPF, Europäische Kommission, Fraunhofer IAO, Fraunhofer FOKUS



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge
Europa: Die Digitale Dekade Bericht
[18.8.2022] Die Welt rückt zusammen: Mit ihrer Digitalstrategie „Europas digitale Dekade“ zielt die EU darauf ab, die Freizügigkeit durch digitale Verwaltungsleistungen zu realisieren. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, ist aber noch einiges zu tun. mehr...
Die EU-Kommission verfolgt eine ambitionierte Digitalstrategie.
IT-Sicherheitsgesetz 2.0: Schutz kritischer Infrastrukturen Bericht
[17.8.2022] Am 1. Mai 2023 tritt die Novelle zum IT-Sicherheitsgesetz 2.0 in Kraft. Mit Ablauf der Übergangsfrist müssen die Betreiber Kritischer Infrastrukturen (KRITIS) neue Auflagen erfüllen. Mit einem Cyber Defense Center (CDC) lassen die sich effektiv umsetzen. mehr...
Cyber Defence Center helfen KRITIS-Betreibern dabei, gesetzliche Vorgaben zu erfüllen.
Online-Ausweis: 120.000 Aktivierungen in sechs Monaten
[16.8.2022] Seit sechs Monaten können die Aktivierung und die PIN für den Online-Ausweis ohne persönliches Erscheinen beim Bürgeramt online beantragt werden. Die Nachfrage für dieses Angebot ist deutlich höher als erwartet: rund 120.000 Aktivierungen erfolgten bisher mit dem neuen Webservice. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Schuldnerportal ist online
[15.8.2022] Mit dem mittlerweile in Kraft getretenen Restrukturierungsgesetz können Verfahren auf Antrag eines Schuldners auch öffentlich geführt werden. In Nordrhein-Westfalen wurde zu diesem Zweck ein neues Schuldnerportal entwickelt. mehr...
Das neue Schuldnerportal kann Unternehmen dabei helfen, Insolvenzen zu vermeiden.
Datenschutz: Blockchain sichert Datenintegrität Bericht
[15.8.2022] Digitale Dokumente sind leicht manipulierbar, können gefälscht und verändert werden. Ihre Authentifizierung wird für viele Prozesse im Rahmen der Digitalisierung jedoch immer wichtiger. Hier kann die Blockchain-Technologie Abhilfe schaffen. mehr...
Mit der Blockchain kann die Integrität aller Arten von Dateien sichergestellt werden.
Suchen...
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Aktuelle Meldungen