bos:
Neue Schnittstelle für E-Handelsregister


[13.9.2006] Das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach bietet eine Schnittstelle zwischen den elektronischen Handelsregister-Verfahren AUREG, RegisSTAR und der Software Xnotar. Damit können bei Handelsregister-Anmeldungen alle notwendigen Unterlagen und Meldungen elektronisch eingereicht werden.

Seit Mitte Juli 2006 ist die Version 2.0.3.1 des Elektronischen Gerichts- und Verwaltungspostfachs (EGVP) der Firma bremen online services verfügbar. Nach Unternehmensangaben bietet die neue Version eine Schnittstelle zwischen der Software XNotar und den elektronischen Handelsregister-Verfahren AUREG und RegisSTAR. Dies ermöglicht es, bei Handelsregister-Anmeldungen alle notwendigen Unterlagen und Meldungen elektronisch einzureichen. Die mit XNotar erzeugten XML-Datensätze können mit dem EGVP rechtskonform an das zuständige Registergericht gesendet werden und fließen dort medienbruchfrei in das verwendete Registerfachverfahren ein. Laut bos bietet Nordrhein-Westfalen als erstes Bundesland die elektronische Einreichung an. Zuerst eröffnen die Amtsgerichte Aachen, Bonn, Düren, Köln, Siegburg, Recklinghausen und Wuppertal den elektronischen Zugang zu ihren Registern via EGVP. Alle anderen Amtsgerichte in NRW sollen folgen. Das EGVP ist eine Teilkomponente des Justiz-Kommunikationssystems erv-d. (rt)

http://www.bos-bremen.de
http://www.egvp.de
http://www.erv-d.de

Stichwörter: bremen online service, bos, EGVP, Handelsregister



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge
Nordrhein-Westfalen: Dritte Digitalkonferenz der Landesregierung
[27.11.2020] Die nunmehr dritte Digitalkonferenz in Nordrhein-Westfalen gab Anlass zu einem Blick auf bereits umgesetzte Projekte der Digitalstrategie ebenso wie auf künftige Digitalisierungsvorhaben des Landes. mehr...
Bundesdruckerei: Neue Plattform für Rechnungsversand
[27.11.2020] Lieferanten und Dienstleister des Bundes sind verpflichtet, ihre Rechnungen im elektronischen Format XRechnung zu versenden. Die Bundesdruckerei stellt deshalb die neue Rechnungsplattform VPX bereit – vor allem für Institutionen, die für bereits bestehende Plattformen des Bundes nicht zugelassen sind. mehr...
Finanzwesen: Spielregeln festlegen Bericht
[26.11.2020] Die Infrastruktur zur Verarbeitung von XRechnungen steht, doch die Rechnungen im neuen Format tröpfeln nur langsam ins System? Dann sollten sich öffentliche Auftraggeber mit ihren Lieferanten zusammensetzen und essenzielle Fragen klären. mehr...
Öffentliche Auftraggeber können ihren Lieferanten den Weg zur E-Rechnung erleichtern.
Rheinland-Pfalz: Runder Tisch Mobilfunk mit Erfolgsbilanz
[26.11.2020] Der Anfang 2019 in Rheinland-Pfalz etablierte Runde Tisch Mobilfunk erweist sich als erfolgreich: Allein bis Mitte 2020 entstanden im Land mehr als 1.500 LTE-Standorte. Der Mobilfunk Monitor vom TÜV Rheinland liefert detaillierte Zahlen. mehr...
CGI / ITZBund: Rahmenvertrag für Application Services
[26.11.2020] Einen Rahmenvertrag für Application Services schließen das IT-Dienstleistungszentrum Bund und das Unternehmen CGI. Letzteres konnte in der Ausschreibung des ITZBund unter anderem mit seinen 22 Standorten und zahlreichen Referenzprojekten überzeugen. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen