Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > > Staat investiert wie nie zuvor

IT-Ausgaben:
Staat investiert wie nie zuvor


[27.4.2007] Fast 17 Milliarden Euro hat die öffentliche Hand 2006 für IT ausgegeben. In diesem Jahr sollen die Investitionen für Informations- und Kommunikationstechnik nochmals um drei Prozent steigen.

Mehr Geld denn je geben Bund, Länder und Kommunen für IT aus. Bund, Länder und Kommunen haben im vergangenen Jahr so viel wie nie zuvor in IT investiert. Insgesamt 16,6 Milliarden Euro gaben Bund, Länder und Kommunen für Produkte und Services der Informations- und Kommunikationstechnik (ITK) aus. Dies meldet der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) unter Berufung auf Zahlen des Marktforschungsinstituts TechConsult. Das sei ein Plus von vier Prozent im Vergleich zu 2005. Für das laufende Jahr wird ein Anstieg um drei Prozent auf 17,1 Milliarden Euro erwartet, wie der Branchenverband heute in Berlin mitteilte. Am stärksten fragen öffentliche Verwaltungen derzeit IT-Services nach. Dazu zählen unter anderem IT-Beratungsleistungen, aber auch das Outsourcing von IT-Systemen. Auf diesen Bereich entfielen allein 2006 etwa 6,2 Milliarden Euro. Für 2007 ist hier mit einem Zuwachs von weiteren sechs Prozent auf dann 6,5 Milliarden Euro zu rechnen. Die Ausgaben für Software lagen bei 3,7 Milliarden Euro, für Hardware bei 2,4 Milliarden Euro. Jörg Menno Harms, Vizepräsident des BITKOM, kommentierte diese Zahlen so: „Informations- und Kommunikationssysteme gewinnen in der öffentlichen Verwaltung immer mehr an Bedeutung. Das ist gut so. Denn ITK bildet das Rückrad eines modernen, leistungsstarken und effizienten Staates.“ (al)

http://www.bitkom.de

Stichwörter: Bitkom, IT-Investitionen, Techconsult



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge
Brandenburg: Update für den Viewer
[29.11.2022] Ein umfangreiches Funktionsupdate und ein Re-Design hat der Geodatenviewer des Landes Brandenburg erhalten. Die nun veröffentlichte Betaversion verfügt unter anderem über eine bessere Suche, eine 3D-Ansicht und einen Routenplaner mit der Option, rollstuhlgeeignete Strecken anzuzeigen. mehr...
Der überarbeitete Geodatenviewer aus Brandenburg verfügt über eine Reihe neuer Funktionen.
BREKO Jahrestagung 2022: Zwischenbilanz zur Gigabitstrategie
[29.11.2022] Die bisherige Umsetzung der Gigabitstrategie und Perspektiven für den weiteren Glasfaserausbau hierzulande diskutierten Politik und Telekommunikationsbranche bei der BREKO Jahrestagung in Berlin. Rund 700 Teilnehmende zählte der Bundesverband Breitbandkommunikation. mehr...
Sachsen-Anhalt: Land erleichtert Mobilfunkausbau
[28.11.2022] Sachsen-Anhalts Digitalministerin Lydia Hüskens hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der den Mobilfunkausbau in dem Bundesland unter anderem durch schnellere und einfachere Genehmigungsverfahren deutlich erleichtern soll. mehr...
Sachsen-Anhalt will den Ausbau des 5G-Netzes beschleunigen.
Digitalcheck: Kritik aus Bayern
[28.11.2022] Im Koalitionsvertrag hat die Bundesregierung einen Digitalcheck für neue Gesetze angekündigt. Umgesetzt wurde er bislang nicht. Das kritisiert nun Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach. mehr...
Fujitsu / Dataport: Professur für Quantencomputing
[28.11.2022] Um Quantencomputing für den öffentlichen Sektor sowie Industrieunternehmen nutzbar zu machen, haben IT-Dienstleister Dataport und das Unternehmen Fujitsu an der TU Hamburg nun eine entsprechende Stiftungsprofessur eingerichtet. mehr...
Professor Martin Kliesch (Mitte) hat zum 1. November 2022 die Stiftungsprofessor für Quantencomputing an der TU Hamburg angetreten.

Suchen...
Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
Aktuelle Meldungen