Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > > Forum zum Optionsmodell

Hartz IV:
Forum zum Optionsmodell


[3.5.2007] Zu einem politischen Diskussionsforum über das Optionsmodell lädt das Unternehmen PROSOZ Herten am 24. Mai 2007 nach Berlin ein. Vertreter von Optionskommunen und ARGEn werden über ihre Erfahrungen berichten. An einer Podiumsdiskussion nehmen Mitglieder des Ausschusses für Arbeit und Soziales aller im Bundestag vertretenen Parteien teil.

Unter dem Titel "Das Optionsmodell im Wettbewerb" veranstaltet die Firma PROSOZ Herten ein Forum für den Erfahrungs- und Meinungsaustausch von Kommunen mit der Bundespolitik: Landräte, Dezernenten und Bundespolitiker werden am 24. Mai 2007 in den Räumlichkeiten der Bundespressekonferenz in Berlin erwartet. 20 Monate vor Auswertung der so genannten Experimentierklausel, das heißt der Eingliederung von Arbeitsuchenden durch kommunale Träger, sollen Erfahrungen, Informationen und Meinungen zur Hartz-IV-Organisation ausgetauscht werden. Zu den Referenten zählen unter anderem Gabriele Lamers, Leiterin des Amts für Jugend, Soziales, Arbeit und Gesundheit des Landkreises Nordfriesland, Markus Keller, Referent beim Deutschen Landkreistag, Dirk Michelmann, Eigenbetriebsleiter der Kommunalen Beschäftigungsagentur des Landkreises Wernigerode und Peter Lorch, Leiter der ARGE Düsseldorf. Abschließend diskutieren Mitglieder des Ausschusses für Arbeit und Soziales aller im Bundestag vertretenen Parteien die verschiedenen Sichtweisen, Perspektiven und Auswirkungen in einer Podiumsdiskussion. (hi)

Programmflyer zum Forum (PDF, 0,3 MB) (Deep Link)
http://www.prosoz.de
info@prosoz.de

Stichwörter: Prosoz Herten, Hartz IV, Optionsmodell, Optionskommune, ARGE, PROSOZ Herten



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge
Hessen: Nicht mehr persönlich vor Gericht
[29.9.2022] Hessen will für einige Verfahrensarten eine digitale Antragstellung bei Gericht ermöglichen, sodass ein persönliches Erscheinen entfallen kann. So sollen auch Menschen, die das zuständige Amtsgericht nur erschwert aufsuchen können, Zugang zu gerichtlichem Rechtsschutz erhalten. mehr...
SoftwareONE: Microsoft-Trainings für den Bund
[29.9.2022] Das Beschaffungsamt des Bundes hat einen Rahmenvertrag über Microsoft-Schulungsleistungen mit dem Unternehmen SoftwareONE abgeschlossen. Der Vertrag gilt für zwei Jahre mit zweimaliger Verlängerungsoption jeweils um ein Jahr, das Auftragsvolumen beträgt 19 Millionen Euro. mehr...
Bremen: Projekt Vergabe in Umsetzung
[28.9.2022] Das Land Bremen setzt jetzt für alle Bundesländer das Projekt Vergabe um. Es setzt sich unter anderem zum Ziel, bürokratische Hürden im Beschaffungsprozess abzubauen. mehr...
Niedersachsen: Bürokratieabbau geht voran
[28.9.2022] Wie steht es um den Bürokratieabbau in Niedersachsen? Wirtschaftsminister Bernd Althusmann zieht Bilanz: Mit der Stabstelle Bürokratieabbau und der Clearingstelle des Landes seien wichtige Strukturen entstanden, auch viele Einzelmaßnahmen zum Bürokratieabbau wurden umgesetzt. mehr...
Gera: Einführung der E-Gerichtsakte
[27.9.2022] Das Verwaltungsgericht Gera arbeitet jetzt vollständig mit einer elektronischen Aktenführung. Damit verfügen mittlerweile acht Thüringer Gerichte über elektronische Verfahrensakten. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen