Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > > Roll-out von ComVor

Polizei Baden-Württemberg:
Roll-out von ComVor


[29.5.2007] Das neue Vorgangsbearbeitungssystem für die Polizeiarbeit ComVor wird in Baden-Württemberg sukzessive eingeführt. Am 23. Mai 2007 informierte sich der Lenkungsausschuss Polizeiliche Informations- und Kommunikationstechnik des Landes über erste Erfahrungen mit dem System.

Der Lenkungsausschuss Polizeiliche Informations- und Kommunikationstechnik des Landes Baden-Württemberg tagte am 23. Mai 2007 in den Räumen der Polizeidirektion Waiblingen, um sich über das neu eingeführte Vorgangsbearbeitungssystem ComVor zu informieren. Der Rems-Murr-Kreis ist landesweit die zweite Polizeidirektion, die ihre polizeiliche Arbeit auf dem neuen IT-System abwickelt. Alle polizeilichen Ereignisse, wie Verkehrsunfälle, Straftaten oder Ruhestörungen, können über das dialoggeführte System bearbeitet werden. Die Eigenentwicklung der Polizei gehe auf die besonderen Bedürfnisse der Polizeiarbeit ein, sagte der Leitende Kriminaldirektor Ralf Michelfelder. Noch befinde sich die Nutzung von ComVor bei der Polizeidirektion Waiblingen in der Anfangsphase, allerdings sei schon eine hohe Akzeptanz vorhanden. In der kurzen Zeit des Echtbetriebs seien bereits mehr als 18.800 polizeiliche Sachverhalte registriert worden. ComVor ist ein Kooperationsprodukt, das von den Ländern Hamburg, Hessen, Baden-Württemberg und Brandenburg entwickelt und gepflegt wird. Es wird derzeit bei der Polizei in Baden-Württemberg sukzessive landesweit eingeführt. (hi)

www.polizei-bw.de

Stichwörter: Polizei Baden-Württemberg, ComVor, Rems-Murr-Kreis, Hamburg, Hessen, Baden-Württemberg, Brandenburg



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge
Blockchain: Online-Konsultation gestartet
[22.2.2019] Eine Online-Konsultation zur geplanten Blockchain-Strategie der Bundesregierung ist gestartet. Die Teilnahme ist bis Ende März möglich. mehr...
Baden-Württemberg: Mit App zum Museum
[22.2.2019] Eine vom Land Baden-Württemberg geförderte App bietet ein vollständiges Verzeichnis der rund 1.300 Museen im Ländle. Die zugehörige Website wurde einem Relaunch unterzogen. mehr...
Software-Entwicklung: IT vom Reißbrett Bericht
[21.2.2019] Mithilfe von Low Code Development können Behörden bei der Entwicklung digitaler Anwendungen Zeit und Kosten sparen. Fachanwender können dabei die von ihnen gewünschten Applikationen selbst aus verschiedenen vorgefertigten Bausteinen zusammenstellen. mehr...
Aus Code-Bausteinen neue Anwendungen zusammensetzen.
IT-Planungsrat: 28. Sitzung im März
[21.2.2019] Im März findet der Fachkongress des IT-Planungsrats statt. Im Vorfeld wird sich das Gremium in seiner 28. Sitzung unter anderem über die OZG-Umsetzung, das Föderale Informationsmanagement FIM und die Föderale IT-Kooperation FITKO austauschen. mehr...
Grenzkontrolle: secunet easygates im Einsatz
[21.2.2019] Drei weitere europäische Länder haben sich für die automatisierten Grenzkontrollsysteme von Anbieter secunet entschieden. Damit soll eine sichere und schnelle Überprüfung von Reisenden ermöglicht werden. mehr...
Suchen...
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen