Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > > Probleme mit Steuer-Software

Berlin:
Probleme mit Steuer-Software


[26.2.2008] Berlin stattet seine Finanzämter mit einer neuen Steuer-Software aus. Laut der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ist die neue Software aus technischen Gründen allerdings noch nicht so leistungsfähig wie das bisher eingesetzte Verfahren.

Die Finanzämter in Berlin haben zu Beginn des Jahres als bislang elftes Bundesland eine neue Steuer-Software eingeführt. Die EvolutionärOrientierteSteuerSoftware (EOSS) sei aber entgegen der Behauptung der Berliner Senatsverwaltung für Finanzen bislang nicht so leistungsfähig wie das bisherige Verfahren, meint die Gewerkschaft ver.di. Aus technischen Gründen sei der Arbeitsaufwand erheblich gestiegen um einzelne Fälle zu bearbeiten. Laut einer Pressemitteilung der Gewerkschaft müssten Steuerpflichtige daher mit deutlich längeren Bearbeitungszeiten bei ihren Steueranträgen rechnen. Mit der Einführung der Software unterstützt Berlin die bundesweite Vereinheitlichung der Steuerfestsetzungsverfahren. Dazu müssen in den Berliner Finanzämtern 6,4 Millionen Steuerkonten und 36 Millionen Datensätze in das neue System überführt sowie zahlreiche Arbeitsplatzrechner umgerüstet werden. (bs)

http://www.berlin.de/sen/finanzen
http://www.verdi.de

Stichwörter: Berlin, Finanzamt, EOSS



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge
Bayern: Kulturgüter virtuell besuchen
[12.8.2022] Acht beliebte Sehenswürdigkeiten der bayerischen Schlösserverwaltung können im BayernAtlas jetzt originalgetreu in 3D besichtigt werden. mehr...
Bayern: Schloss Neuschwanstein kann jetzt auch virtuell erkundet werden.
ITDZ Berlin: Vertrag für JustizPC erneuert
[11.8.2022] Das Kammergericht und das IT-Dienstleistungszentrum (ITDZ) Berlin haben den Betriebsvertrag für den so genannten JustizPC erneuert. Das ITDZ wird sich demnach für weitere 4,5 Jahre um die IT-Umgebung der Ordentlichen Gerichtsbarkeit kümmern. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Online-Antrag für Landtausch
[10.8.2022] Mecklenburg-Vorpommern pilotiert den Online-Antrag zum freiwilligen Landtausch. Die Leistung gemäß Onlinezugangsgesetz (OZG) kann über das MV-Serviceportal angesteuert werden. mehr...
ÖV-Symposium NRW: Anmeldungen laufen auf Hochtouren
[10.8.2022] Die Anmeldungen für das am 24. August 2022 im Congress Center Düsseldorf stattfindende ÖV-Symposium laufen auf Hochtouren. Ausgerichtet wird das Behördentreffen von Materna und Infora. mehr...
Bayern/Universität Passau: Klimaneutrales Rechenzentrum
[9.8.2022] Gemeinsam mit der Universität Passau hat das Bayerische Staatsministerium für Digitales ein klimaneutrales Rechenzentrum errichtet. Das so genannte Bavarian Green Data Center nutzt Solarenergie, die Server-Abwärme wird unter anderem für Urban Gardening genutzt. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen