E-Partizipation:
Bund will Bürger beteiligen


[8.5.2009] Die Bundesregierung will die Bürgerbeteiligung über das Internet stärken und dieTeilhabe aller Bürger an der Informationsgesellschaft gewährleisten. E-Partizipation und E-Inclusion sollen eine wichtigere Rolle in der E-Government-Strategie des Bundes spielen, sagte Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble in Leipzig.

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble hat Anfang dieser Woche (5. Mai 2009) als Schirmherr den 10. E-Government-Kongress Neue Verwaltung der dbb-Akademie in Leipzig eröffnet. In seiner Rede schilderte Schäuble die neuen Qualitäten des Internet, mit denen sich Staat und Verwaltung auseinandersetzen müssten. Insbesondere müsse die öffentliche Verwaltung offen sein für Entwicklungen wie soziale Netzwerke oder Blogs, die zunehmend das Kommunikationsverhalten prägen. Außerdem nehme die Bedeutung des Mediums Internet für die politische Kommunikation stark zu. Als Beispiel nannte Schäuble den Präsidentschaftswahlkampf in den USA. Der Bundesinnenminister kündigte an, dass die Bundesregierung die Beteiligung der Bürger an politischen Entscheidungs- und Verwaltungsprozessen über das Internet verbessern will. Auch soll die Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger an der Informationsgesellschaft gewährleistet werden. Die Themen E-Partizipation und E-Inclusion werden künftig eine größere Rolle in der E-Government-Strategie des Bundes spielen, so Schäuble. (al)

http://www.bmi.bund.de

Stichwörter: Bundesministerium des Innern, Wolfgang Schäuble, Bürgerbeteiligung, E-Partizipation, E-Inclusion



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Schleswig-Holstein: Volksinitiativen online erstellen
[6.10.2021] Das vom Land Schleswig-Holstein angebotene Serviceportal eParti ermöglicht es jetzt, Volksinitiativen online zu erstellen und mitzuzeichnen. mehr...
Bund / Hamburg: Beteiligungsplattform für Bauen & Wohnen
[9.9.2021] Eine digitale Plattform, über die sich Bürger und Träger öffentlicher Belange an Planverfahren beteiligen können, wollen der Bund und das Land Hamburg entwickeln. Dafür stehen nun Konjunkturmittel bereit. mehr...
Verwaltungsdigitalisierung: NRW fragt die Bürger
[15.7.2021] Über die Online-Plattform Beteiligung.NRW können Bürger die Digitalisierung der nordrhein-westfälischen Landesverwaltung mitgestalten. Zur Diskussion steht bis zum 6. August ein Referentenentwurf der Landesregierung zur Stärkung der medienbruchfreien Digitalisierung. mehr...
Sachsen: Forum Corona geplant
[9.4.2021] Sachsens Staatsregierung plant das neue Beteiligungsformat „Forum Corona“ und erhofft sich davon Impulse für die künftige Gestaltung der Politik im Rahmen der COVID-19-Pandemie – bei gleichzeitig höherer Akzeptanz. mehr...
UpdateDeutschland: Herausforderungen gesucht
[17.3.2021] Mit dem Hackathon UpdateDeutschland möchte die Bundesregierung vom 19. bis 21. März an den Erfolg von #WirVsVirus aus dem letzten Jahr anknüpfen. Bis zum 17. März können Bürger noch Herausforderungen einreichen, für die im Rahmen des Events Lösungen entwickelt werden. mehr...
Mit UpdateDeutschland übernimmt die Bundesregierung erneut die Schirmherrschaft für einen Hackathon.
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen