Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > > Digitalfunk startet

Berlin:
Digitalfunk startet


[19.5.2009] In der Bundeshauptstadt startet der Digitalfunk. Sowohl die Berliner Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr als auch die Kräfte der Bundespolizei in der Hauptstadt werden nun schrittweise mit digitalen Funkgeräten ausgestattet.

Berlin hat als eine der ersten Regionen in Deutschland den Wechsel vom Analog- zum Digitalfunk gestartet. Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble und Innensenator Ehrhart Körting kündigten an, dass mit der Bereitstellung der Netzinfrastruktur für den Digitalfunk die Voraussetzung für die schrittweise Ausgabe von rund 20.000 Funkgeräten an die Berliner Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) geschaffen sei. Hinzu kämen die Funkgeräte des Bundes. Für die Bundespolizei ist ein Pilotbetrieb in Berlin vorgesehen, der mit zunächst circa 1.000 Digitalfunkgeräten durchgeführt werden soll. Für den Netzabschnitt auf der Fläche des Landes Berlin sind 37 Basisstationen errichtet. Die Einbindung der letzten Station steht kurz bevor. Laut einer gemeinsamen Pressemitteilung des Bundesministeriums des Innern und der Senatsverwaltung für Inneres und Sport befindet sich das Digitalfunkprojekt in Berlin im geplanten Zeit- und Kostenrahmen. Bis 2010 würden alle Direktionen der Berliner Polizei, alle Direktionen der Berliner Feuerwehr, der Berliner Verfassungsschutz, die Berliner Justiz und die in Berlin tätigen Hilfsorganisationen ihre Einsatzkräfte mit digitaler Funktechnik ausgestattet haben. Die vom Parlament freigegebenen 50,65 Millionen Euro für die Einführung des Digitalfunkes in Berlin seien nach derzeitiger Kalkulation ausreichend. Nach der Ausschreibung von 1.000 Endgeräten, die momentan an Polizei und Feuerwehr ausgeliefert werden, läuft aktuell die Ausschreibung, welche die Beschaffung der knapp 20.000 Endgeräte für die Berliner BOS sichern soll. Der Zuschlag soll am 10. Juni 2009 erteilt werden. (rt)

http://www.digitalfunk-berlin.de
http://www.bdbos.bund.de

Stichwörter: Berlin, Digitalfunk, Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, Wolfgang Schäuble, Ehrhart Körting



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge
Seitenbau: Zuschlag erhalten
[20.5.2022] Das Bundesverwaltungsamt hat jetzt das Unternehmen Seitenbau mit „IT-Dienstleistungen zur Unterstützung der Fachaufgabe Registermodernisierung“ beauftragt. Das Projekt Registermodernisierung stellt einen wesentlichen Baustein für die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) dar. mehr...
ITDZ Berlin: Neue Mitglieder im Verwaltungsrat
[20.5.2022] Heike Schmitt-Schmelz, stellvertretende Bezirksbürgermeisterin des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, und Filiz Keküllüoğlu, Bezirksstadträtin des Bezirks Lichtenberg, gehören mit sofortiger Wirkung dem Verwaltungsrat des ITDZ Berlin an. Torsten Kühne, Bezirksstadtrat von Pankow, scheidet aus. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Neues Landesamt für Digitales
[19.5.2022] Im Zentrum für Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern (ZDMV) soll künftig das Wissen um Anforderungen, IT-Sicherheit, Vertragsgestaltungen und Arbeiten in Projekten gebündelt werden. Dafür sprach sich jetzt das Kabinett aus. Das neue Landesamt soll Anfang 2023 an den Start gehen. mehr...
OZG: Verpasste Chance für mehr IT-Sicherheit?  Bericht
[19.5.2022] Den Security-by-Design-Ansatz hat das OZG nicht beschrieben, eine Verordnung zur Sicherung der eingesetzten IT trat erst 2022 in Kraft. Dabei verarbeitet gerade die Verwaltung besonders sensible Daten. Behörden sollten die Bürgerkommunikation deshalb von sich aus durchgängig verschlüsseln. Ein Kommentar von FTAPI-COO Ari Albertini. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Mehr Mittel für digitale Hochschulen
[19.5.2022] Die Digitalisierung der Hochschulen in Nordrhein-Westfalen schreitet weiter voran. Das Land stellt bis 2025 weitere 24 Millionen Euro für acht neue hochschulübergreifende Projekte bereit. mehr...
Suchen...

 Anzeige


procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Aktuelle Meldungen