Wettbewerb:
GIS-Idee prämiert


[4.12.2009] Für ihre Informationsplattform, mit der sich Solarenergie-Potenziale einer Stadt oder eines Landkreises automatisch ermitteln lassen, ist die Firma Geoplex 3D & Solar mit dem erstmals vergebenen GeoBusiness-Award ausgezeichnet worden.

Die Kommission für Geoinformationswirtschaft (GIW-Kommission) beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat den GeoBusiness-Award 2009 verliehen. Unter 18 Bewerbungen hat sich die Firma Geoplex 3D & Solar aus Osnabrück durchgesetzt. Sie bietet nach Angaben des BMWi eine Informationsplattform für Kommunen und Bürger an, mit deren Hilfe auf Grundlage von 3D-Stadtmodellen automatisch Solarenergie-Potenziale einer Stadt oder eines Landkreises aufgezeigt werden können. Schnell, kostengünstig und zuverlässig würden so die Informationen für die Installation einer Solaranlage ermittelt. Der Wettbewerb für herausragende Geschäftsideen oder -prozesse, welche auf Geo-Informationen der öffentlichen Hand aufbauen oder durch deren Einbindung wesentlich verbessert werden, wurde in diesem Jahr erstmals ausgelobt (wir berichteten). (rt)

http://www.geobusinessaward.org
http://www.geobusiness.org

Stichwörter: Geodaten-Management, Geografische Informationssysteme (GIS), Wettbewerb, Bundeswirtschaftsministerium (BMWi)



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Brandenburg: Update für den Viewer
[29.11.2022] Ein umfangreiches Funktionsupdate und ein Re-Design hat der Geodatenviewer des Landes Brandenburg erhalten. Die nun veröffentlichte Betaversion verfügt unter anderem über eine bessere Suche, eine 3D-Ansicht und einen Routenplaner mit der Option, rollstuhlgeeignete Strecken anzuzeigen. mehr...
Der überarbeitete Geodatenviewer aus Brandenburg verfügt über eine Reihe neuer Funktionen.
Baden-Württemberg: Aktuelle Vermessungsdaten und Modelle
[17.11.2022] In Baden-Württemberg stellt das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Daten zu Luftbildern und Oberflächenmodellen ab sofort alle zwei Jahre und mit einer hohen Aufnahmequalität bereit. Damit will das Landesamt auch einen Beitrag zu einem Digitalen Zwilling des Landes leisten. mehr...
In Baden-Württemberg stellt das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung hochgenaue Daten zu Luftbildern und Oberflächenmodellen ab sofort alle zwei Jahre bereit.
Bayern: Online-Atlas wird zehn
[19.9.2022] Vor zehn Jahren ging der BayernAtlas online. Der zentrale digitale Kartendienst für den Freistaat richtet sich sowohl an Fachanwender als auch an Bürger und bietet Services von Grundstücksdaten über Freizeitkarten bis hin zu 3D-Ansichten bedeutender Baudenkmäler. mehr...
Hessen: Offene Geobasisdaten für alle
[29.8.2022] Seit Februar 2022 stellt Hessen Geodaten weitgehend kostenfrei online zur Verfügung. Im Auftrag der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation wurde das Verfahren „Geodaten online“ von der Hessischen Datenzentrale (HZD) zu einer Open-Data-Plattform ausgebaut. mehr...
Bayern: Kulturgüter virtuell besuchen
[12.8.2022] Acht beliebte Sehenswürdigkeiten der bayerischen Schlösserverwaltung können im BayernAtlas jetzt originalgetreu in 3D besichtigt werden. mehr...
Bayern: Schloss Neuschwanstein kann jetzt auch virtuell erkundet werden.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
Aktuelle Meldungen