Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > > E-Services und Wirtschaft

Erhebung:
E-Services und Wirtschaft


[23.12.2009] Laut einer aktuellen Erhebung des Statistischen Bundesamtes gewinnen elektronische Behördendienste bei Unternehmen an Akzeptanz. Am häufigsten werden die Websites der Verwaltungen genutzt, um Formulare herunterzuladen und Informationen einzuholen.

Mehr als die Hälfte (53 Prozent) der Unternehmen mit Internet-Zugang kommuniziert auf elektronischem Wege mit der öffentlichen Verwaltung. Das hat eine aktuelle Erhebung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) ergeben. Nach Angaben der Behörde nutzen Unternehmen die Websites der Verwaltungen am häufigsten, um Formulare herunterzuladen (85 Prozent) und Informationen einzuholen (81 Prozent). Rund 74 Prozent der Unternehmen schicken ihre ausgefüllten Formulare auch via Internet zurück, 48 Prozent verzichten in der Kommunikation mit den Behörden teilweise ganz auf Papier und wickeln einzelne Verfahren vollständig elektronisch ab. Die Möglichkeit, bei einer öffentlichen Ausschreibung online ein Angebot abzugeben, nutzen bislang nur 14 Prozent der Unternehmen, teilt das Statistische Bundesamt mit. Über einen Internet-Anschluss verfügten 2009 81 Prozent der Unternehmen in Deutschland. (rt)

http://www.destatis.de
Weitere Ergebnisse der Erhebung zur Nutzung von IT in Unternehmen (Deep Link)

Stichwörter: Statistisches Bundesamt (Destatis)



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge
Hessen: Nicht mehr persönlich vor Gericht
[29.9.2022] Hessen will für einige Verfahrensarten eine digitale Antragstellung bei Gericht ermöglichen, sodass ein persönliches Erscheinen entfallen kann. So sollen auch Menschen, die das zuständige Amtsgericht nur erschwert aufsuchen können, Zugang zu gerichtlichem Rechtsschutz erhalten. mehr...
SoftwareONE: Microsoft-Trainings für den Bund
[29.9.2022] Das Beschaffungsamt des Bundes hat einen Rahmenvertrag über Microsoft-Schulungsleistungen mit dem Unternehmen SoftwareONE abgeschlossen. Der Vertrag gilt für zwei Jahre mit zweimaliger Verlängerungsoption jeweils um ein Jahr, das Auftragsvolumen beträgt 19 Millionen Euro. mehr...
Bremen: Projekt Vergabe in Umsetzung
[28.9.2022] Das Land Bremen setzt jetzt für alle Bundesländer das Projekt Vergabe um. Es setzt sich unter anderem zum Ziel, bürokratische Hürden im Beschaffungsprozess abzubauen. mehr...
Niedersachsen: Bürokratieabbau geht voran
[28.9.2022] Wie steht es um den Bürokratieabbau in Niedersachsen? Wirtschaftsminister Bernd Althusmann zieht Bilanz: Mit der Stabstelle Bürokratieabbau und der Clearingstelle des Landes seien wichtige Strukturen entstanden, auch viele Einzelmaßnahmen zum Bürokratieabbau wurden umgesetzt. mehr...
Gera: Einführung der E-Gerichtsakte
[27.9.2022] Das Verwaltungsgericht Gera arbeitet jetzt vollständig mit einer elektronischen Aktenführung. Damit verfügen mittlerweile acht Thüringer Gerichte über elektronische Verfahrensakten. mehr...
Suchen...
Aktuelle Meldungen