Sie befinden sich hier: Startseite > Termine > Mitteldeutsche GEO-Treff

Termine

Mitteldeutsche GEO-Treff
25. - 26. September 2018, Halle
[ Fachtagung ]

Weitere Informationen und Anmeldung
E-Mail: info@mitteldeutscher-geotreff-2018.de
Mitteldeutsche GEO-Treff
Experten, Anwender, Entwickler und Entscheider beleuchten das Thema Geoinformation und Digitalisierung. Am ersten Tag stehen Workshops und eine Abendveranstaltung auf dem Programm. Plenum, Fachvorträge und Firmenpräsentationen sind am zweiten Tag angekündigt. Diese sind in verschiedene Schwerpunkte unterteilt: Unter anderem gibt es Vorträge zu „Kommunale Anwendungen“, „Verknüpfung von Geobasis- und Fachdaten“ und „OpenData und INSPIRE“. Der ersten Mitteldeutschen GEO-Treff wird gemeinsam vom netzwerk | GIS Sachsen-Anhalt sowie den Vereinen Geo Leipzig und GDI-Sachsen ausgerichtet.
Aktuelle Meldungen und Beiträge
Datenaustausch: Plattform kommt an
[17.7.2018] Die Thüringer Datenaustauschplattform wird von der Landesverwaltung rege in Anspruch genommen: 1.000 Nutzer waren es jüngst. Der Dienst steht auch den Kommunen offen. mehr...
Nordrhein-Westfalen: E-Rechnung kommt
[16.7.2018] Die gesetzliche Grundlage für die Einführung der E-Rechnung hat jetzt der Landtag von Nordrhein-Westfalen geschaffen. Ab dem 1. April 2020 können Unternehmen Rechnungen bei öffentlichen Auftraggebern elektronisch einreichen. mehr...
Studie: Was denken Bürger über E-Government?
[16.7.2018] Welche Assoziationen die Bürger mit dem Begriff E-Government verbinden, haben die Initiative D21 und das Marktforschungsunternehmen Neuro Flash im Rahmen einer Big-Data-Studie untersucht. mehr...
PASS Consulting: Digi-Check für Behörden
[13.7.2018] Einen Digi-Check für Behörden und einen Health Check, mit dem die Zukunftsfähigkeit von IT-Verfahren überprüft werden kann, hat das Unternehmen PASS Consulting entwickelt. mehr...
Bund: Analog statt digital?
[12.7.2018] Mehr als zwei Millionen Euro haben Bundestag und Bundesministerien im Jahr 2017 für Druckerpapier und Toner ausgegeben. Die Hälfte der Ausgaben entfällt auf drei Behörden. Das hat der Digitalisierer von Briefpost, CAYA, von den Ministerien erfahren. mehr...
Bundestag und Bundesministerien gaben 2017 mehr als zwei Millionen Euro für Papier und Druckertinte aus.
BMVg / Bundeswehr: Relaunch der digitalen Ökosysteme
[12.7.2018] Einen Großauftrag hat Aperto an Land gezogen: Die Digitalagentur sicherte sich den Rahmenvertrag für den Relaunch der digitalen Ökosysteme des Bundesverteidigungsministeriums sowie der Bundeswehr. mehr...
Das Aperto Public Sector Leadership Team verantwortet den Etat des Großauftrags.
ITDZ Berlin: IT-Grundschutz-Zertifikat vom BSI
[11.7.2018] Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) hat das erste Zertifikat auf Basis des neuen IT-Grundschutz-Kompendiums des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erhalten. mehr...
ITDZ Berlin vom BSI nach IT-Grundschutz zertifiziert.
Nordrhein-Westfalen: Gewerbe-Serviceportal gestartet
[11.7.2018] Elektronische Gewerbeanmeldung aus einer Hand bietet das Gewerbe-Service-Portal.NRW, das jetzt in den Produktivbetrieb überführt wurde. Gehostet wird die Plattform vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz). mehr...
Polizei Hessen: Moderne Kommunikation
[10.7.2018] Die Vorteile der Digitalisierung nutzt die hessische Polizei nicht nur im Bereich der Gefahrenabwehr, wo eine speziell entwickelte Software Daten schnell und präzise zusammenführt. Ein eigener Messenger-Dienst soll künftig auch die Kommunikation zwischen und mit den Dienststellen erleichtern. mehr...
Speziell entwickelte digitale Lösungen unterstützen die Arbeit der hessischen Polizei.
Hessen: INSPIRATION für Geodaten
[9.7.2018] Mit einem neuen Online-Shop setzt Hessen neue Maßstäbe beim digitalen Vertrieb amtlicher Geodaten. Bei der Umsetzung der Plattform namens INSPIRATION 2018 wurde das Land von der Unternehmensberatung KPS unterstützt. mehr...
Berlin: Vergabe wird professionalisiert
[9.7.2018] Um Beschaffungsprozesse zu optimieren, sollen in den Berliner Behörden zentrale Vergabestellen eingerichtet und ein einheitliches elektronisches Verfahren eingeführt werden. mehr...
Deutscher IT-Sicherheitskongress: Call for Papers
[9.7.2018] Für den Deutschen IT-Sicherheitskongress 2019 sucht das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) kreative, praxisnahe und verständliche Beiträge. Die Themen reichen von der 5G-Technologie über die Blockchain oder die Digitalisierung der Verwaltung bis hin zum Schutz kritischer Infrastrukturen. mehr...
Brandenburg: Ein- und Auswanderung fürs OZG
[6.7.2018] Bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes wird das Land Brandenburg für das Themenfeld Ein- und Auswanderung zuständig sein. mehr...
Externe Cloud-Dienste: BSI-Mindeststandard für die Mitnutzung
[6.7.2018] Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat einen Mindeststandard zur Mitnutzung externer Cloud-Dienste in Bundesbehörden veröffentlicht. Die darin enthaltenen Anforderungen können auch Ländern und Kommunen als Leitfaden dienen. mehr...
DATEV: 13. Anwenderforum für den Public Sector
[6.7.2018] Zum 13. Mal kommen im September Verwaltungen und öffentliche Unternehmen zum DATEV-Anwenderforum für den Public Sector in Hamburg zusammen. mehr...
Suchen...

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21
Heft 7/2018 (Juliausgabe)

E-Procurement
Automatisierte Beschaffung

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk7/8 2018 (Juli / August)
7/8 2018
(Juli / August)

Konzepte für die Wärmewende
Innovative Wärmenetze können einen zusätzlichen Beitrag zur Flexibilisierung des Energiesystems leisten.