Sie befinden sich hier: Startseite > Termine > Twenty2X

Termine

Twenty2X
15. - 17. Juni 2021, Hannover
[ Messe und Kongress ]

Weitere Informationen und Ameldung
E-Mail: info@messe.de
Twenty2X
Die Modernisierung der Verwaltung steht ganz oben auf der Agenda von Kommunen und Behörden. Doch wie können Behördenleiter oder IT-Anwender diesen Anforderungen gerecht werden? Diskussionsrunden und praxisnahe Umsetzungen bietet der Themenschwerpunkt Public Administration, der sich sowohl in der Ausstellungsfläche als auch an allen drei Messetagen ganztägig auf der Community Stage präsentiert. Im Fokus stehen Themen rund um das Onlinezugangsgesetz (OZG), den digitalen Arbeitsplatz sowie Datensicherheit und Datensouveränität. Im Public Sector Parc setzt der DATABUND die CEBIT-Tradition fort.
Aktuelle Meldungen und Beiträge
E-Akte: Berliner Justiz bereitet sich vor
[22.1.2021] Die Vorbereitungen für die führende elektronische Akte in der Berliner Justiz sind getroffen. Der Berliner Senat hat die entsprechende Befugnis auf die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung übertragen. mehr...
Bund: Entwurf für IT-Sicherheitsgesetz 2.0
[22.1.2021] Der Entwurf zum so genannten IT-Sicherheitsgesetz 2.0 wurde vom Bundeskabinett beschlossen. Wichtige Punkte: mehr Befugnisse für das BSI, Verbraucherschutz und erweiterte Vorsorgepflichten für KRITIS-Betreiber. mehr...
BfDI: DSGVO in der Bundesverwaltung
[21.1.2021] Über die Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung in der Bundesverwaltung informiert eine neue Broschüre des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI). Sie kann über die BfDI-Website heruntergeladen werden. mehr...
service-bw: 500.000 Konten sind angelegt
[21.1.2021] Mehr als 500.000 Servicekonten zählt mittlerweile die E-Government-Plattform service-bw. Während registrierte Nutzer über das Informations- und Serviceportal bequem Verwaltungsleistungen von Land und Kommunen in Anspruch nehmen können, können die Kommunen mithilfe der Plattform Anträge einfach selbst digitalisieren. mehr...
dbb Umfrage: Bürger geben gute und schlechte Noten Bericht
[20.1.2021] Der dbb Beamtenbund und Tarifunion hat im Rahmen seiner Jahrestagung 2021 eine Bürgerbefragung zum Ansehen des öffentlichen Dienstes vorgestellt – und kommt zu schlechten Ergebnissen. mehr...
Gemischte Rückmeldung geben die Bürger dem Öffentlichen Dienst.
ITZBund: Umwandlung in AöR
[20.1.2021] Das Informationstechnikzentrum Bund ist nun eine nichtrechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR). Dabei bleibt es Bestandteil der unmittelbaren Bundesverwaltung und wird weiterhin ressortübergreifend die Digitalisierung in den Behörden voranbringen. mehr...
Hessen: Telefontermin statt Warteschleife
[19.1.2021] Die hessische Steuerverwaltung erweitert ihren Bürgerservice: Steuerpflichtige, die mit ihrem Finanzamt sprechen wollen, können via Internet um einen Rückruf bitten. mehr...
In Hessen können Steuerpflichtige jetzt online einen Telefontermin mit ihrem Finanzamt vereinbaren.
Hamburg: Wasserrechtliche Erlaubnis online beantragen Bericht
[19.1.2021] Die Hamburger Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft digitalisiert die Anträge zur Wasserrechtlichen Erlaubnis. Damit verbessert die Freie und Hansestadt ihre Servicequalität und entlastet Mitarbeiter. mehr...
Bürger in Hamburg können Anträge zur Wasserrechtlichen Erlaubnis ab sofort digital stellen.
eIDAS: Nutzerkonto Bund als Vorreiter
[18.1.2021] Das Nutzerkonto Bund ist jetzt eIDAS-konform. Deutsche Online-Verwaltungsleistungen sind somit nicht mehr nur für die Bürger hierzulande, sondern auch für die der anderen EU-Mitgliedstaaten nutzbar. mehr...
Das Nutzerkonto Bund ist eIDAS-konform und lässt sich somit noch vielfältiger einsetzen.
Niedersachsen: Digitales Verkehrsmanagement
[15.1.2021] Niedersachsen kann als erstes Bundesland Verkehrsteilnehmer mittels einer Navigationssoftware direkt, individuell und in Echtzeit zum Ziel bringen. Entwickelt wurde die Lösung vom Technologieunternehmen Graphmasters in Zusammenarbeit mit dem Land. mehr...
Studie: Konjunkturpaket als Digitalisierungsschub?
[14.1.2021] Das Beratungsunternehmen BearingPoint und das Handelsblatt Research Institute haben eine Studie vorgelegt, die sich mit den erwarteten Effekten des Konjunkturpakets der Bundesregierung auf die Verwaltungsdigitalisierung befasst. mehr...
Saarland: Beschweren beim Online-Forstamt
[14.1.2021] Mit dem Online-Forstamt bietet der Landesbetrieb SaarForst jetzt einen bürgerfreundlichen Service für Anregungen und Anfragen. mehr...
Online-Forstamt des Saarlands: Beschwerde- und Ideen-Management für die Waldbewirtschaftung.
IT-Planungsrat: Hamburg hat Vorsitz inne
[13.1.2021] Mit dem neuen Jahr hat die Freie und Hansestadt Hamburg den Vorsitz im IT-Planungsrat übernommen. Staatsrat Jan Pörksen, Chef der Senatskanzlei, ist somit der neue Vorsitzende des Gremiums. mehr...
Jan Pörksen, Chef der Senatskanzlei und des Personalamts der Freien und Hansestadt Hamburg, übernimmt 2021 den Vorsitz im IT-Planungsrat.
Bremen: Meilensteine für die E-Justiz
[13.1.2021] In Bremen arbeiten immer mehr Gerichte mit der elektronischen Gerichtsakte. Nun hat das Land eine Verordnung verabschiedet, wonach für erste Gerichte auch der elektronische Rechtsverkehr verbindlich wird. mehr...
Bremen treibt den elektronischen Rechtsverkehr voran.
Saarland: Onlinewache wird gut angenommen
[12.1.2021] Mit der Onlinewache bietet das Saarland einen direkten Zugang zur Polizei des Landes. Das Angebot kommt bei den Bürgern gut an: Seit dem Start im Dezember 2018 sind bereits mehr als 11.000 Anzeigen auf elektronischem Weg eingegangen. mehr...
Saarländisches Angebot Onlinewache: Die Möglichkeit zur digitalen Anzeigenerstattung wird rege genutzt.
Suchen...
Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21
Heft 1/2021 (Januarausgabe)

OZG-Umsetzung
Erfolg entscheidet sich in Kommunen

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk1/2 2021 (Januar/Februar)
1/2 2021
(Januar/Februar)

Projekt Verkehrswende
Städte und kommunale Unternehmen können den Weg ebnen zu einer klima- und umweltfreundlicheren Mobilität.