Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > IT-Infrastruktur

IT-Infrastruktur

Die öffentlichen IT unterliegt einem Prozess der Standardisierung und Konsolidierung. Ziel ist die Vereinfachung und Flexibilisierung der Systeme. Dazu tragen unter anderem Cloud-Dienste und die virtualisierte Datenverarbeitung in Rechenzentren bei.
IT-Infrastruktur

Thüringen:
Datenaustauschplattform ist der Renner


[19.7.2019] Die Thüringer Datenaustauschplattform (ThDAP) verzeichnete in den vergangenen zwölf Monaten einen rasanten Nutzeranstieg und eine hohe Nutzungsfrequenz. Das Angebot steht Landes- und Kommunalverwaltungen zur Verfügung.

Die Zahl der Nutzer der Thüringer Datenaustauschplattform (ThDAP) ist in den vergangenen Monaten rasant gewachsen. Das teilt das Finanzministerium des Landes in einer Presseinformation mit. Thüringen-CIO Hartmut Schubert kommentiert: „Die Thüringer Datenaustauschplattform entwickelt sich zum echten Renner des E-Government-Angebots im Freistaat. Der rasante Nutzeranstieg und die hohe Nutzungsfrequenz zeigen, dass die Bediensteten der Landesverwaltung die neue Informationstechnik bestens zu... mehr...
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
BAMF: Millionen für Blockchain
[29.5.2019] 4,5 Millionen Euro will das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in sein Blockchain-Projekt investieren. Damit sollen die übergreifende Kommunikation und Zusammenarbeit im Asylprozess unterstützt werden. mehr...
Picture: Prozessplattform in neuer Version
[24.4.2019] Mit einer automatischen Historisierung für Prozesse, Prozesslandkarten und Prozesskontexte, einer verbesserten Kommentarfunktion sowie Möglichkeiten für die Auswertung und Analyse der erfassten Prozessmodelle wartet die neue Version der Picture Prozessplattform auf. mehr...
Data Driven Government: Zukunft der Verwaltung? Bericht
[23.4.2019] Wie wäre es, wenn die Verwaltung dem Bürger auf Basis der ihr bekannten Daten Dienstleistungen proaktiv und digital anbietet? Mit dieser Fragestellung hat sich eine Kurzstudie des Nationalen E-Government-Kompetenzzentrums befasst. mehr...
Data Driven Government: Verwaltung kommt auf den Bürger zu.
Dell/ekom21: Hardware-Rahmenvertrag geschlossen
[18.4.2019] Einen Hardware-Rahmenvertrag haben das Unternehmen Dell Technologies und IT-Dienstleister ekom21 vereinbart. Der Vertrag hat eine Laufzeit von vier Jahren und ein Volumen von rund 50 Millionen Euro. mehr...
Berlin: Umrüstung auf Windows 10
[10.4.2019] Auf zehntausenden Rechnern der Berliner Verwaltung läuft Windows 7, für das der Support bald endet. Bei der Umrüstung auf das neue Betriebssystem hinkt die Verwaltung jedoch hinterher. mehr...
IT-Infrastruktur: Hessen und Thüringen kooperieren
[9.4.2019] Thüringen und Hessen setzen auf eine gemeinsame IT-Infrastruktur: Künftig werden Thüringer Steuerbescheide in Großrechnern des Landes Hessen berechnet. Das Bezügeabrechnungsverfahren für die Mitarbeiter der Thüringer Landesverwaltung wird ebenfalls in Hessen betrieben. mehr...
Fast alle steuerlichen Verfahren, die für die tägliche Arbeit in den Thüringer Finanzämtern erforderlich sind, liegen ab sofort auf Servern und Großrechnern des Landes Hessen.
HZD: civento vervollständigt Plattform
[8.4.2019] Die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung (HZD) wird die Lösung civento von IT-Dienstleister ekom21 in ihre Digitalisierungsplattform integrieren. mehr...
Hessische Zentrale für Datenverarbeitung (HZD) und ekom21 unterzeichnen Überlassungsvertrag für die Software civento.
Bund: Software-Entwicklung mit CGI
[29.3.2019] Das Unternehmen CGI hat vom Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums den Zuschlag für umfangreiche Software-Entwicklungsprojekte erhalten. Die Rahmenvereinbarung, die im Kaufhaus des Bundes hinterlegt ist, hat eine Laufzeit von vier Jahren und ein Volumen von 80 Millionen Euro. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Mobiles Arbeiten ermöglichen
[20.3.2019] Das Land Mecklenburg-Vorpommern will Notebooks und Tablets für vier Millionen Euro kaufen, um seinen Mitarbeitern das mobile Arbeiten zu ermöglichen. mehr...
NEGZ: Kurzstudie zur datenbasierten Verwaltung
[12.3.2019] Potenzialen und Möglichkeiten des Data Driven Government widmet sich eine neue Kurzstudie, deren Ergebnisse nun das Nationale E-Government-Kompetenzzentrum (NEGZ) vorgestellt hat. Demnach wäre die datenbasierte Verwaltung nicht nur ökonomisch und gesellschaftlich sinnvoll, sondern auch informationstechnologisch möglich. mehr...
Software-Entwicklung: IT vom Reißbrett Bericht
[21.2.2019] Mithilfe von Low Code Development können Behörden bei der Entwicklung digitaler Anwendungen Zeit und Kosten sparen. Fachanwender können dabei die von ihnen gewünschten Applikationen selbst aus verschiedenen vorgefertigten Bausteinen zusammenstellen. mehr...
Aus Code-Bausteinen neue Anwendungen zusammensetzen.
Saarland: Digitalisierungsrat stellt Roadmap vor
[5.2.2019] In seiner ersten Sitzung hat der Digitalisierungsrat im Saarland eine Digitalisierungsroadmap vorgestellt. Hauptaufgabe des Gremiums ist es, die Umsetzung der in der Roadmap festgehaltenen Ziele zu steuern. mehr...
Die Mitglieder des Digitalisierungsrats beraten auf dem Weg zum Digitalen Saarland.
BearingPoint: Blockchain in der Verwaltung
[4.2.2019] Welche Bedeutung die Blockchain-Technologie derzeit aus Sicht der Verwaltungsmitarbeiter in Bundes- und Landesbehörden hat, hat das Unternehmen BearingPoint in einer Umfrage ermittelt. Die öffentliche Hand investiert demnach noch zögerlich, obwohl ein Nutzen der Blockchain-Technologie für die Verwaltung gesehen wird. mehr...
Dataport: Broker vermittelt mehr Nachrichten
[10.1.2019] Im vergangenen Jahr haben Behörden mehr als 31 Millionen Nachrichten über den Nachrichtenbroker von Dataport ausgetauscht. Das sind rund 39 Prozent mehr als im Vorjahr. mehr...
Nachrichtenbroker von Dataport verzeichnet deutlichen Anstieg.
Sachsen-Anhalt: Glasfaser für alle Schulen
[11.12.2018] In Sachsen-Anhalt sollen alle Schulen einen Glasfaseranschluss erhalten. Das Projekt Glasfaser für die Schulen wird dafür in das Vorhaben rund um die Erneuerung des Landesdatennetzes aufgenommen. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Homeoffice bei der Polizei
[10.12.2018] Die nordrhein-westfälische Polizei wird es ihren Mitarbeitern künftig ermöglichen, Büroarbeit auch von zu Hause aus zu erledigen. In einem ersten Schritt werden für das Vorhaben 1.000 Telearbeits-PCs zur Verfügung gestellt. mehr...
Ihre Büroarbeit können die Mitarbeiter der nordrhein-westfälischen Polizei künftig auch im Homeoffice erledigen.
Schleswig-Holstein: 50 Jahre IT im Norden
[10.12.2018] Auf eine 50-jährige Geschichte blickt die IT in Schleswig-Holstein zurück. Mit Dataport, der Nachfolgeorganisation der 1968 gegründeten Datenzentrale Schleswig-Holstein, steht dem Land ein länderübergreifend arbeitender IT-Dienstleister zur Seite. mehr...
Netze des Bundes: BDBOS übernimmt
[6.12.2018] Die Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS) übernimmt zum neuen Jahr die Netze des Bundes. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik wird weiterhin den Schutz des Regierungsnetzes verantworten. mehr...
Verwaltungsvereinbarung über die dauerhafte Zusammenarbeit zur Gewährleistung der Sicherheit der „Netze des Bundes“ (NdB) geschlossen.
Niedersachsen: Norddeutsche IT-Kooperation
[2.11.2018] In Kooperation mit Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern lagert Niedersachsen die Aufgaben seiner beiden Rechenzentren an die von Dataport betriebenen Rechenzentren in Hamburg und Norderstedt aus. mehr...
Niedersachsen: Projekt PolizeiClient abgeschlossen
[31.10.2018] Das Projekt PolizeiClient ist niedersachsenweit erfolgreich abgeschlossen worden. Innerhalb eines Jahres wurden alle 19.000 polizeilichen Arbeitsplätze mit neuer Hard- und Software ausgestattet. mehr...
Schottland: Plattform für Cloud Data Management
[26.10.2018] Mit einer Cloud-Data-Management-Plattform des Anbieters Rubrik erzielt die schottische Behörde für Landwirtschaft und ländliche Wirtschaft Zeiteinsparungen von 60 Prozent und Kostensenkungen von 33 Prozent. mehr...
Hamburg: Diskussion zu KI
[16.10.2018] Zu künstlicher Intelligenz (KI) in der Verwaltung haben sich in Hamburg Experten verschiedener Fachrichtungen und Verwaltungspraktiker aus der gesamten Bundesrepublik ausgetauscht. mehr...
Künstliche Intelligenz: Smarte Berater optimieren Bürgerservice Bericht
[5.10.2018] Wenn Budgets und Ressourcen knapp sind, die Dienstleistungsansprüche von Bürgern aber steigen, können intelligente Prozessautomatisierung und künstliche Intelligenz (KI) ihre Vorteile ausspielen. Insbesondere vier Bereiche sind für den Einsatz geeignet. mehr...
Chatbots können der öffentlichen Verwaltung helfen, den Bürgerservice zu verbessern.
Dataport: Arbeitsplatz für unterwegs
[28.9.2018] Mit dSmartDesk stellt IT-Dienstleister Dataport seinen Trägern Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein einen neuen ultramobilen Arbeitsplatz zur Verfügung, der den Büroarbeitsplatz auch unterwegs ergänzt. mehr...
Mit Dataports dSmartDesk ist der Büroarbeitsplatz immer dabei.
Hamburg: Von GovernmentGateway zu OSI
[11.9.2018] Für Hamburg entwickelt Dataport im Rahmen des Programms Digital First Online-Dienste aus der Factory. Die ersten neuen Services werden derzeit als Prototypen fertiggestellt und dienen als Vorbild für die Entwicklung weiterer Online-Dienste. mehr...
Hamburg zieht Online-Dienste 2019 vom GovernmentGateway auf die OSI um.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21
Heft 7/2019 (Juliausgabe)

Elektronisches Beschaffungswesen
Interne Prozesse digitalisieren

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk7/8 2019 (Juli / August)
7/8 2019
(Juli / August)

Fernwärme als Zentralheizung
Die Umstellung von KWK-Anlagen auf erneuerbare Energien bietet einen großen Hebel bei der Dekarbonisierung der Wärmeversorgung.