Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Personalwesen

Personalwesen

Die öffentliche Hand konkurriert im Wettbewerb um Nachwuchskräfte zunehmend mit der Privatwirtschaft und muss daher neue Wege bei Personalgewinnung und -Management beschreiten.
Personalwesen

ITZBund:
Neuer Nutzer für PVSplus


[15.3.2019] Das ITZBund hat beim Sekretariat des Bundesrats das SAP-HCM-basierte Personalverwaltungssystem PVSplus eingeführt. Die Integration erfolgte außerhalb der Maßnahme PVS Bund.

Seit 1. März 2019 ist das Sekretariat des Bundesrats ein vollintegrierter Nutzer des Personalverwaltungssystems PVSplus. Die Verwaltung dieses obersten Bundesorgans arbeitet nun mit dem SAP-HCM-basierten System. Das teilt das ITZBund mit, welches den Integrationsprozess koordiniert und unterstützt hat.
Demnach wurden bereits in der Vergangenheit die Bezüge der Beschäftigten des Sekretariats des Bundesrats über PVSplus abgerechnet. Im Rahmen der jetzt abgeschlossenen Anbindung konnten die... mehr...
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
PersDiV: Ressortübergreifender Austausch
[25.2.2019] Um einen behördenübergreifenden Austausch zum Thema zu stärken, ist in der Bundesverwaltung das Projekt Personalentwicklung und -gewinnung in der Digitalen Verwaltung (PersDiV) gestartet. Erste Ergebnisse liegen bereits vor. mehr...
Bundesverwaltung startet Projekt zur Personalentwicklung und -gewinnung in der Digitalen Verwaltung (PersDiV).
Interamt: Künftig in öffentlicher Hand
[12.2.2019] Die Deutsche Telekom überträgt das Stellenportal Interamt zum 1. Januar 2020 an die Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH, deren Gesellschafter das Land ist. mehr...
Justiz NRW: Offensive zur Personalgewinnung
[28.1.2019] Eine große Kampagne zur Nachwuchs- und Fachkräftegewinnung für die Justiz hat das Land Nordrhein-Westfalen gestartet. Die Kommunikationsoffensive setzt auf Online- und Offline-Medien. mehr...
Thüringen: Neue Personalverwaltung
[22.10.2018] Mit PERSOS_TH testet Thüringen ein neues elektronisches Verfahren für die Personalverwaltung. Angestrebt wird ein einheitliches Personalverwaltungsverfahren in der Landesverwaltung. mehr...
Thüringen strebt ein einheitliches Personalverwaltungsverfahren in der Landesverwaltung an.
Schleswig-Holstein: Entgelte via KoPers abrechnen
[30.7.2018] Die Software KoPers hat in Schleswig-Holstein das Verfahren Permis A bei der Entgeltabrechnung abgelöst. mehr...
Sachsen: Zentrales Stellenportal geplant
[4.7.2018] In Sachsen startet Anfang August ein zentrales Karriereportal im Web. Damit will der Freistaat dem bevorstehenden Generationenwechsel begegnen. mehr...
Bayern: Neue Möglichkeiten für IT-Fachkräfte
[29.6.2018] Um IT-Fachkräfte besser zu binden oder neu zu gewinnen, will Bayern zusätzliche Beförderungsmöglichkeiten für 450 Beschäftigte im IT-Bereich umsetzen. mehr...
Schleswig-Holstein: Personalakten sind digitalisiert
[18.6.2018] In Schleswig-Holstein ist die Digitalisierung der Personalakten des Landespersonals abgeschlossen. Die Einführung eines elektronischen Personal-Managements soll diesen Kulturwandel in der Verwaltung fortsetzen. mehr...
Interamt Kompakt: Mehr Self-Service und Flexibilität
[5.6.2018] Öffentlichen Verwaltungen, die mit geringem Ressourceneinsatz viele Bewerber erreichen wollen, stellt Vivento die neue Lösung Interamt Kompakt zur Verfügung. mehr...
Bewerber-Management: Talente gewinnen Bericht
[5.4.2018] Dem öffentlichen Dienst haftet ein eher verstaubtes Arbeitgeberimage an. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, sollten die Ämter und Behörden hier ansetzen. Ein guter erster Schritt ist die Einführung eines intelligenten Bewerber-Management-Systems. mehr...
Schnelle Recruiting-Prozesse verbessern das Image.
Bundeswehr: IT-Camps werben um Spezialisten
[28.3.2018] Im Rahmen von IT-Camps sucht die Bundeswehr nach neuen Fachkräften. Ihnen soll dabei die Laufbahn als IT-Feldwebel nähergebracht werden. mehr...
Bundeswehr sucht Mitarbeiter für den IT-Bereich.
Brandenburg: Teilnahme an virtueller Karrieremesse
[20.3.2018] Bei der ersten virtuellen Karrieremesse wirbt das Land Brandenburg heute und morgen um neue Lehrer für das Bundesland. mehr...
Schleswig-Holstein: Arbeitgeberprofil bei Xing
[17.1.2018] Schleswig-Holstein präsentiert sich als Arbeitgeber mit eigenem Profil beim sozialen Netzwerk Xing. Das Land will so eine möglichst breite Öffentlichkeit erreichen. mehr...
Schleswig-Holstein präsentiert sich als Arbeitgeber beim Social-Media-Netzwerk Xing.
Schleswig-Holstein / Hamburg: Mehr Hilfe für die Beihilfe
[18.10.2017] Eine weiterentwickelte Version der Fachanwendung Permis-B/Beihilfe steht ab sofort den Behörden in Schleswig-Holstein und Hamburg zur Verfügung. mehr...
Schleswig-Holstein: Besoldung via KoPers läuft reibungsfrei
[29.3.2017] Einen weiteren Meilenstein hat das Projekt KoPers zur Einführung eines integrierten Personal-Management-Systems in Schleswig-Holstein und Hamburg erreicht: Seit Anfang dieses Jahres werden die Besoldungszahlungen über das System abgewickelt. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Land stellt Karriereportal vor
[23.3.2017] Mit dem Portal Karriere.NRW präsentiert sich das Land im Internet als größter Arbeitgeber in Nordrhein-Westfalen. mehr...
Das Land Nordrhein-Westfalen stellt sein neues Portal Karriere.NRW vor.
MACH / Materna: Starkes Team fürs Personal-Management
[22.3.2017] An der Weiterentwicklung der Personal-Management-Lösung von Anbieter MACH beteiligt sich künftig auch das Unternehmen Materna. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag haben die beiden Firmen jetzt im Rahmen der CeBIT geschlossen. mehr...
Gute Stimmung bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen MACH und Materna.
Dataport: Personelle Unterstützung für die IT
[2.3.2017] Drei Töchter des Unternehmens Allgeier Experts haben einen Großauftrag von Dataport gewonnen. Sie werden den IT-Dienstleister in den kommenden drei Jahren unter anderem in den Bereichen Projekt-Management und Software-Entwicklung unterstützen. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Finanzverwaltung zukunftsfest machen
[31.1.2017] Ihr digitales Lernangebot weiter ausbauen möchte die Finanzverwaltung in Nordrhein-Westfalen. Im Zuge dessen haben rund 1.600 Nachwuchskräfte für ihre Ausbildung nun ein Tablet bekommen. mehr...
Sachsen-Anhalt: Online-Bewerbung für Lehrer
[14.12.2016] Sachsen-Anhalt wird künftig die Einstellung von Lehrkräften über ein neues elektronisches Bewerberportal managen. mehr...
Berlin: Behörden nutzen E-Recruiting
[4.11.2016] Immer mehr Berliner Behörden nutzen Online-Anwendungen zur Personalgewinnung. Das E-Recruiting-System trägt laut einem Bericht des Finanzsenators unter anderem dazu bei, Verfahren zu beschleunigen. mehr...
GfOP: 30-jähriges Jubiläum
[24.10.2016] Seit 30 Jahren unterstützt das Unternehmen GfOP öffentliche Verwaltungen im Bereich Personalwesen. mehr...
Schleswig-Holstein: Neue Grundlage für digitalisierte Personalakten
[7.9.2016] Der jetzt verabschiedete Entwurf des Landesbeamtengesetzes in Schleswig-Holstein soll die weitere Digitalisierung der Personalakten durch externe Dienstleister ermöglichen. mehr...
Niedersachsen: Unterstützung für Verwaltungsinformatiker
[27.6.2016] Niedersachsen reagiert auf den Wettbewerb um Nachwuchskräfte und will künftig jährlich bis zu 25 Studenten des neuen Studiengangs Verwaltungsinformatik an der Hochschule Hannover finanziell unterstützen. mehr...
Das Land Niedersachsen setzt auf Absolventen der Hochschule Hannover.
Sachsen: ITC Halle erhält Zuschlag
[23.5.2016] Den Projektzuschlag zur Einführung eines SAP-Personalwirtschaftsmoduls bei der Landestalsperrenverwaltung des Freistaats Sachsen geht an ITC Halle. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Personalwesen:
Branchenindex PlusGfOP Neumann & Partner mbH
14552 Michendorf
GfOP Neumann & Partner mbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk3/4 2019 (März / April)
3/4 2019
(März / April)

Keine Krise in Sicht
Eine Analyse der Wirtschaftsprüfer von PricewaterhouseCoopers zeigt stabile wirtschaftliche Verhältnisse bei Stadtwerken.

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21
Heft 3/2019 (Märzausgabe)

Kommunales Finanzwesen
Flickenteppich verhindert Vergleiche