Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Dokumenten-Management

Dokumenten-Management

Das Dokumenten-Management gilt als Nervensystem der Verwaltung. Die E-Government-Gesetze des Bundes und der Länder schreiben nun die Einführung der elektronischen Aktenführung und digitaler Workflows vor.
Dokumenten-Management

HVBG:
Ämterübergreifende DMS-Einführung


Administrationsteam im HLBG treibt DMS-Einführung der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation (HVBG) voran. [15.5.2018] Die Aktenführung der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation (HVBG) erfolgt künftig elektronisch: Bis zum Jahr 2020 führt die Landesbehörde sukzessive ein Dokumenten-Management-System (DMS) ein.

In der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation (HVBG) gehören Berge von Papierakten bald der Vergangenheit an: Die Landesbehörde führt eigenen Angaben zufolge bis Ende 2020 sukzessive ein Dokumenten-Management-System (DMS) ein. Somit wird für die Beschäftigten eine zentrale digitale Ablage für Akten, Vorgänge und Dokumente gebildet. Als DMS kommt das Verfahren „Hessische elektronische Dokumentenverwaltung“ (HeDok) zum Einsatz, das auf dem Produkt DOMEA der Firma... mehr...
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Baden-Württemberg: Mobile Umweltverfahren
[11.4.2018] Im Rahmen eines dreistufigen Projekts wird die Software Cadenza Mobile bei der baden-württembergischen Umweltverwaltung flächendeckend in die Fachverfahren integriert und funktional erweitert. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Papierlose Kommunikation
[5.4.2018] Über ein Mitarbeiterportal soll künftig die Kommunikation zwischen dem Landesamt für Finanzen und den Beschäftigten Mecklenburg-Vorpommerns stattfinden. Digitale Dokumente ersetzen dabei den papierbasierten Informationsaustausch. mehr...
BIBB: Projekt-Management für E-Akte Bericht
[7.3.2018] Bei der Einführung der E-Akte setzt das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) auf gute Vorbereitung mit Prozesserhebungen. Wichtig war der Bundesbehörde zudem, die Mitarbeiter von Anfang an im Boot zu haben. mehr...
BIBB: Vorhandenes Wissen kann unter Zuhilfenahme der PICTURE-Bausteinkarten schnell und unkompliziert erhoben werden.
E-Akte: Gute Lösungen wachsen mit Bericht
[29.1.2018] Der Bund hat mit dem E-Government-Gesetz einen rechtlichen Rahmen für die E-Akte geschaffen. In zahlreichen Kommunen sind die führenden Akten aber noch aus Papier. Viele Hürden könnten mit der richtigen Lösung genommen werden. Doch worauf kommt es an? mehr...
E-Akte: Erster Schritt in die digitale Zukunft.
Thüringen: Finanzämter kommunizieren elektronisch
[8.1.2018] Die Thüringer Finanzämter kommunizieren seit diesem Jahr elektronisch mit den Finanzgerichten des Freistaats. Das Versenden von handschriftlich unterschriebenen Dokumenten ist damit nicht mehr notwendig. mehr...
Rheinland-Pfalz: E-Akte-Basisdienst von Fabasoft
[30.11.2017] In Rheinland-Pfalz führt das Unternehmen Fabasoft einen E-Akte-Basisdienst ein. Zunächst wird er in den obersten Landesbehörden zum Einsatz kommen, aber auch für die 17.000 Arbeitsplätze in den unmittelbaren Landesbehörden ist die Einführung geplant. mehr...
ITZBund: Fabasoft übernimmt E-Akte-Projekt
[28.11.2017] Das Unternehmen Fabasoft hat den Zuschlag im Vergabeverfahren „Beschaffung des Basisdienstes E-Akte/DMS für die Bundesverwaltung“ erhalten. Der Auftragsumfang beinhaltet unter anderem Lizenzen für rund 6.000 Nutzer des E-Akte-Basisdienstes. mehr...
Bundesnetzagentur: E-Akte löst Papier ab
[30.8.2017] Die Bundesnetzagentur hat die Weichen für eine künftig durchgängig elektronische Dokumentenbearbeitung gestellt. Mit der Einführung der E-Akte-Lösung wurden die Unternehmen adesso und TechTalk beauftragt. mehr...
E-Akte BW: Startschuss für Vergabeverfahren
[25.8.2017] Baden-Württemberg hat das Vergabeverfahren für die flächendeckende Einführung der E-Akte in der Landesverwaltung gestartet. mehr...
Thüringen: E-Bibliothek für archäologische Werke
[28.7.2017] Das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (TLDA) arbeitet weiter daran, archäologische Publikationen aus dem Bestand seiner Bibliothek online zur Verfügung zu stellen. mehr...
Materna: E-Akte für NRW
[17.7.2017] Elektronische Akten sollen bei allen Landesbehörden Nordrhein-Westfalens eingeführt werden. IT-Dienstleister Materna wird das Vorhaben gemeinsam mit den Unternehmen Ceyoniq Technology, DXC Technology und Infora umsetzen. mehr...
Bayern: Fischbestände online erfassen
[3.7.2017] Zur landesweit einheitlichen digitalen Erfassung der Fischbestände nutzt die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft den Formular-Server von cit. Die Online-Lösung senkt die Fehleranfälligkeit und erleichtert die Vergleichbarkeit sowie die Verfügbarkeit der Daten. mehr...
In Bayern werden Fischbestände online erfasst.
Ceyoniq: Impulse bei Staat & Verwaltung
[20.6.2017] Als Aussteller präsentiert das Unternehmen Ceyoniq auf dem Zukunftskongress Staat & Verwaltung, welche Möglichkeiten der Einsatz der Enterprise Content Management Software nscale eGov den Behörden bieten kann. mehr...
Ceyoniq: Personenbezogene Daten schützen
[6.6.2017] Für die rechtskonforme Verarbeitung personenbezogener Daten bietet Ceyoniq für SAP-Nutzer eine Gesamtlösung an, die nicht nur die Anforderungen des Gesetzgebers, sondern auch die der Wirtschaftsprüfer erfüllt. Dafür hat das Unternehmen das Dokumenten-Management-System nscale mit der Lösung SAP ILM kombiniert. mehr...
Baden-Württemberg: E-Akte auf den Weg gebracht
[10.3.2017] Baden-Württemberg möchte beim digitalen Wandel nun richtig Gas geben. Der Ministerrat hat daher der landesweiten Einführung der E-Akte zugestimmt. mehr...
Deutsche Rentenversicherung Bund: Letzte Akte übergeben
[7.3.2017] Die Deutsche Rentenversicherung Bund übergibt die letzte Akte an den Archivierungsdienstleister Iron Mountain. Mit dem Abschluss des Projektes haben nun Millionen von Rentenakten in neuen Archiven ihren Platz gefunden. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Landesarchiv wird digitalisiert
[7.3.2017] Das Gedächtnis des Landes wird fit gemacht für das digitale Zeitalter. Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich dazu am länderübergreifenden Digitalen Archiv Nord. mehr...
eIDAS: NOBLE sorgt für interoperable Zustellung
[20.2.2017] Die Unternehmen Mentana-Claimsoft und Governikus sowie das Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums arbeiten im Rahmen des EU-Projekts NOBLE daran, Einschreib-Zustelldienste interoperabel zu gestalten. mehr...
ITZBund/BAMF: Viele Ziele erreicht
[3.2.2017] Nach einem Jahr ziehen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und das Informationstechnikzentrum Bund zur Entwicklung der IT-Infrastruktur des Bundesamts ein positives Fazit: Gemeinsame Aufgaben wurden bewältigt, viele Ziele erreicht. mehr...
Archivierung: Vier Länder kooperieren
[18.1.2017] Sachsen-Anhalt beschreitet mit Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein gemeinsame Wege bei der Archivierung digitaler Daten. mehr...
Governikus/Optimal Systems: Technologiepartnerschaft vereinbart
[12.1.2017] Eine weitreichende technologische Partnerschaft haben die Unternehmen Governikus und Optimal Systems geschlossen. Über Schnittstellen zwischen den Lösungen der beiden Anbieter können künftig in der ECM-Software enaio abgelegte Dokumente mit Governikus signiert werden, was deren Authentizität garantiert. mehr...
Bund: Notarielle Urkunden elektronisch speichern
[16.12.2016] Notarielle Unterlagen sollen künftig in elektronischer Form aufbewahrt werden. Einen entsprechenden Gesetzentwurf über den Aufbau eines Elektronischen Urkundenarchivs bei der Bundesnotarkammer wurde dem Bundestag vorgelegt. mehr...
Bundesverwaltung: E-Akte ausgeschrieben
[7.12.2016] Die Bundesbehörden sollen künftig mit der elektronischen Akte arbeiten. Eine entsprechende Ausschreibung für die Einführung einer E-Akte-Lösung wurde jetzt auf dem Beschaffungsportal des Bundes veröffentlicht. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Rahmenvertrag für digitale Formulare
[6.12.2016] Über einen Rahmenvertrag können nordrhein-westfälische Landesbehörden jetzt Leistungen rund um digitale Formulare beim Landesbetrieb IT.NRW abrufen. mehr...
FP freesort: Verfahren ist TR-RESISCAN ready
[17.10.2016] Für die Durchführung von Scan-Vorgängen hat das Unternehmen FP freesort jetzt das Zertifikat „TR-RESISCAN ready“ erhalten. Das gesetzeskonforme Verfahren ermöglicht somit Unternehmen und Behörden das sichere Digitalisieren von Original-Dokumenten. mehr...
FP freesort erhält Zertifikat „TR-RESISCAN ready“.
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Dokumenten-Management:
Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21
Heft 5/2018 (Maiausgabe)

EU-Datenschutz-Grundverordnung
Datenschutz ist Chefsache

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk5/6 2018 (Mai / Juni)
5/6 2018
(Mai / Juni)

Smart Grid statt Netzausbau
Weil 95 Prozent aller Wind- und Photovoltaikanlagen lokal angeschlossen sind, muss das Verteilnetz intelligent werden.