Liebe Abonnentinnen und Abonnenten,

in Mecklenburg-Vorpommern hat es eine DDoS-Attacke auf Internet-Seiten der Landesregierung und der Landespolizei gegeben. Warum diese ohne langfristige Folgen für die Landes-IT blieb, erfahren Sie in unserem aktuellen Newsletter.

Auf unserer Website lesen Sie heute unter anderem, inwiefern die BayernID einen Meilenstein erreicht hat und welche Rolle ihr bei der Digitalisierung im Freistaat zukommt.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre!

Mit freundlichen Grüßen aus Tübingen
Ihre news@move-online-Redaktion


  Inhalt  
     
  Nordrhein-Westfalen: Start der Open Government Academy  
  Mecklenburg-Vorpommern: Angriff auf Internet-Seiten des Landes  
  forsa-Umfrage: Begrenztes Vertrauen in KI  
  OSBA-Stellungnahme: Vergabereform in Sachsen  
  PIAZZA-Konferenz: Workshop-Themen gesucht  
  FITKO: OZG-Erfahrungsaustausch in Erfurt  
  Materna: Starker Umsatzanstieg dank KI  
  OZG-Dienste: Rückkanal beim Aufenthaltstitel  
  Bürokratieabbau: Rechtsverordnungen werden entschlackt  
     
 
 
  Aktuelle Termine  
  Branchenindex  
     
Nordrhein-Westfalen
Illustration eines stilisierten, geöfffneten Laptops mit OpenNRW-Logo, gestaltet mit Pastellfarben und Farbverläufen Start der Open Government Academy
Vertieftes Wissen zu Open Data und Beteiligungen will ab sofort die Open Government Academy mit Methodenkompetenz und Schulungsangeboten vermitteln. Dabei handelt es sich um ein Online-Angebot der Plattform Open.NRW, das sich an alle Verwaltungsbeschäftigten mit Interesse an dem Themenbereich richtet.
» Zur Meldung
Mecklenburg-Vorpommern
Screenshot eines pixeligen Bildschirms. Zu sehen ist auf dunklem Grund die hellblaue Schrift "Security", eine Mauszeigerhand zeigt darauf. Angriff auf Internet-Seiten des Landes
Den IT-Sicherheitsspezialisten des Landes Mecklenburg-Vorpommern gelang es, einen Angriff auf Internet-Seiten verschiedener Ministerien und der Landespolizei abzuwehren. Dabei handelte es sich nicht um die erste DDoS-Attacke auf Landes-Web-Seiten.
» Zur Meldung
forsa-Umfrage
Begrenztes Vertrauen in KI
Datengesteuertes Handeln in Politik und Verwaltung, unter Rückgriff auf vielfältige Daten aus unterschiedlichsten Quellen – das ist eine der Möglichkeiten, die Künstliche Intelligenz eröffnet. Viele Deutsche fühlen sich bei dem Gedanken, dass der Staat mit KI Entscheidungen trifft, aber eher unwohl, wie eine aktuelle Umfrage zeigt.
» Zur Meldung
OSBA-Stellungnahme
Vergabereform in Sachsen
Das Land Sachsen hat ein neues landesweites Vergabegesetz als Referentenentwurf zur Kommentierung vorgelegt. Nach Ansicht der Open Source Business Alliance (OSBA) bleiben die Regelungsvorschläge des Entwurfs hinter der Open-Source-Strategie der Sächsischen Staatsverwaltung zurück.
» Zur Meldung
PIAZZA-Konferenz
Workshop-Themen gesucht
Das Kompetenzzentrum Öffentliche IT, NExT, die Gesellschaft für Informatik und die Open Knowledge Foundation laden erneut zur Online-Konferenz PIAZZA ein. Workshop-Vorschläge können noch bis zum 17. Juni eingereicht werden.
» Zur Meldung
FITKO
In einem hellgrau gestrichenen, freundlicher Raum steht eine Frau an einem Flipchart, um sie herum eine Gruppe von Personen, die zuhört. OZG-Erfahrungsaustausch in Erfurt
Auf Einladung der FITKO treffen im Rahmen des OZG-Erfahrungsaustauschs Vertreterinnen und Vertreter von Bund und Ländern regelmäßig zusammen. Wichtige Themen des letzten Treffens in Erfurt waren der Roll-out von OZG-Leistungen in die Fläche und die Anbindung von Fachverfahren sowie die Registermodernisierung.
» Zur Meldung
Materna
Das Bild zeigt Michael Hagedorn, Vorstandsvorsitzender von Materna. Starker Umsatzanstieg dank KI
Die IT-Unternehmensgruppe Materna hat im vergangenen Jahr ihren Umsatz um 21,5 Prozent auf über 670 Millionen Euro gesteigert. Besonders stark wuchs das Geschäft mit der öffentlichen Verwaltung. Vorstandschef Michael Hagedorn setzt bei der weiteren Expansion auf Künstliche Intelligenz.
» Zur Meldung
OZG-Dienste
Das Bild zeigt ein Muster eines elektronischen Aufenthaltstitels im Scheckkartenformat. Rückkanal beim Aufenthaltstitel
Die OZG-Dienste „Aufenthaltstitel“ und „Aufenthaltskarten und aufenthaltsrelevante Bescheinigungen“ verfügen jetzt über einen neuen strukturierten Rückkanal. Dieser ermöglicht eine direkte Kommunikation zwischen Antragstellenden und Sachbearbeitenden.
» Zur Meldung
Bürokratieabbau
Historischer Saal mit heller, freundlicher Ausgestaltung; zahlreiche förmlich gekleidete Personen sitzen debattierend an langen Tischen. Rechtsverordnungen werden entschlackt
Eine neue Verordnung soll dazu beitragen, hemmende Bürokratie in Rechtsverordnungen abzubauen. Als Teil des Meseberger Entlastungspakets hat das Bundesministerium der Justiz die Bürokratieentlastungsverordnung federführend erarbeitet und legt nun den Referentenentwurf vor.
» Zur Meldung
  Termine  
 
 

13.06.2024 - , Düsseldorf/Online:
17. Kommunaler Datenschutzkongress NRW

13.06.2024 - , Berlin:
7. Creative Bureaucracy Festival

24.06.2024 - 26.06.2024, Berlin:
10. Zukunftskongress Staat & Verwaltung

14.11.2024 - , Online:
PIAZZA 2024

 
  IT Guide  
Logo MACH AG   MACH AG
23558 Lübeck

Haushalt, Kasse, Rechnungswesen: Für öffentliche Einrichtungen bieten wir eine leistungsstarke...
» Zum vollständigen Eintrag

Logo xSuite Group GmbH   xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg

Als Softwarehersteller der SAP-zertifizierten xSuite® bieten wir für öffentliche Auftraggeber...
» Zum vollständigen Eintrag