BIM-Tage DeutschlandScan2BIM und InfraBIM

[15.05.2023] Scan2BIM und InfraBIM sind die beiden Themenschwerpunkte der BIM-Tage Deutschland, die vom 9. bis 12. Oktober in Berlin stattfinden. Zwei Tage lang gastieren sie auf der Intergeo und bringen unter anderem Hersteller von Scanning-Devices sowie technologische Lösungen für Infrastrukturprojekte auf die Bühne.
Die BIM-Tage Deutschland finden unter anderem im Rahmen der Intergeo 2023 statt.

Die BIM-Tage Deutschland finden unter anderem im Rahmen der Intergeo 2023 statt.

(Bildquelle: BIM-Events GmbH)

Vom 9. bis 12. Oktober 2023 finden die BIM-Tage Deutschland statt. Am 10. und 11. Oktober ist das laut Veranstalter größte Hybrid-Event Deutschlands für das digitale und nachhaltige Bau- und Gebäudewesen zu Gast auf der Intergeo. Wie BIM-Events ankündigt, werden auf der BIM-Hauptbühne zwei Themenschwerpunkte hervorgehoben: Scan2BIM und InfraBIM. „Die Intergeo ist durch das geballte Know-how der Hersteller von Scanning-Devices ein idealer Treffpunkt für die weltweite Elite der Scan2BIM-Branche“, sagt Josef Kauer, Präsident der BIM-Tage Deutschland. „Am ersten Messetag machen wir dieses Fachwissen auf der Hauptbühne zugänglich: einem interessierten Publikum vor Ort und im Life-Stream zugleich online. Am nächsten Tag wird der Themenblock InfraBIM intensiv beleuchtet – mit technologischen Lösungen für Infrastrukturprojekte hinsichtlich Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit.“

Schwerpunkt InfraBIM

Eröffnet wird das Programm InfraBIM von Professor Steffen Warmbold, Leiter Grundsatzthemen beim Verband Beratender Ingenieure (VBI). „In der Wertschöpfungskette Bau liegt der Schlüssel in der intelligenten Optimierung und insbesondere dem ganzheitlichen Management der Planungs-, Bau- und Betriebsdaten für nachhaltigere Projekte“, erklärt Professor Warmbold. „Ob im Hochbau oder bei der Straßen-, Schienen- und Wasserstraßeninfrastruktur – überall sind pfiffige Lösungen auch zur Erreichung der ESG-Kriterien gefragt.“ Der VBI plädiere für einen raschen Schritt raus aus den analogen Datensilos. „Wir müssen in der Wertschöpfungskette Bau so zügig wie möglich medienbruchfrei von der Planung und Genehmigung bis hin zum Bau und Betrieb digital und wertstromorientiert kollaborieren. Die BIM-Tage Deutschland und die Intergeo bieten nicht zuletzt den Raum für alle Stakeholder des Planens und Bauens, ihre digitalen Innovationen vorzustellen und bilden damit das Fundament für konstruktive und patente Lösungen zur Nachhaltigkeit.“

Methoden sinnvoll verknüpfen

Unterstützt wird das Programm InfraBIM vom Leonhard Obermeyer Center. „Komplexe Aufgabenstellungen für eine nachhaltige Transformation der bebauten Umwelt können heutzutage nur noch durch interdisziplinäre Kooperation und mithilfe von digitalen Methoden gelöst werden“, erklärt Kasimir Forth, Geschäftsführer des Leonhard Obermeyer Center und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Computergestützte Modellierung und Simulation. „Dabei gilt es, aktuelle Informationstechnologien aus der Informatik für das Bauwesen weiterzuentwickeln – von der KI über die numerische Simulation bis hin zu Punktwolken. Aber auch eigene Methoden gilt es zu schaffen. Verschiedene digitale Methoden sollen hierfür sinnvoll miteinander verknüpft werden, um auch skalenübergreifende Lösungen zu ermöglichen.“

Eine Bühne für Start-ups

Eingerahmt ist die BIM-Hauptbühne laut Veranstalter von Ausstellern der BIM-AREA. Im BIM-Kino haben insbesondere junge Unternehmen das Wort. Dort findet unter Schirmherrschaft der Intergeo die Finalrunde der Start-up Challenge „Auf der Fährte der BIM-Löwen“ statt. Die BIM-Löwen Challenge des Build-Ing. Magazins spricht ConTech- und PropTech-Start-ups an. Bewerben können sie sich in den Kategorien ESG & Nachhaltigkeit: Beiträge zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit sowie BIM & Infrastruktur: Inspiration for a smarter World – Geodaten als Entscheidungsgrundlage für das digitale Planen, Bauen und Betreiben. Die Siegerehrung findet auf der BIM-Löwen-Standparty statt.
„Wir kombinieren unsere Messe mit dem Netzwerk und Programm der BIM-Tage Deutschland, weil wir mit dieser übergreifenden Perspektive auf eine wachsende gemeinsame Schnittmenge von interessierten Teilnehmern treffen“, sagt Christiane Salbach, Geschäftsführerin vom Intergeo-Veranstalter DVW, Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement. Im Rahmen der Intergeo werden über 15.000 Messebesucher erwartet. Am 12. Oktober gehen die BIM-Tage Deutschland in den BIM-Hauptstadtkongress beim Brandenburger Tor über.





Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich: Messen | Kongresse
Außenansicht Messehalle mit purpurfarbenen Werbebannern für die Intergeo 2024. Eine Anzahl von Besuchern läuft auf die Eingänge zu.

Intergeo 2024: Treffpunkt der Geospatial-Community

[11.04.2024] Die 30. Ausgabe der Intergeo findet vom 24. bis 26. September in der Messe Stuttgart statt. Schwerpunktthemen sind unter anderem Erdbeobachtungstechnologien und deren mögliche Anwendungen, Drohnen und BIM. mehr...

IT-Planungsrat: 12. Fachkongress in Düsseldorf

[08.03.2024] Vom 20. bis 21. März findet der Fachkongress des IT-Planungsrats in Düsseldorf statt. Die Veranstaltung steht Verwaltungsmitarbeitenden aller Ebenen offen. In diesem Jahr soll es vor allem um Digitalisierungskonzepte und -maßnahmen gehen, die bereits erkennbare Wirkung zeigen – aber auch um deren Risiken. mehr...

Blick in eine Messehalle der ANGA COM 2023.

ANGA COM 2024: Ausstellerrekord für Breitbandmesse

[04.03.2024] Die Breitband-Kongressmesse ANGA COM findet vom 14. bis zum 16. Mai erneut in Köln statt. Bereits jetzt liegen über 450 Ausstelleranmeldungen vor. Auch die Sprecherliste für den Kongress ist hochkarätig besetzt. mehr...

Das Bild zeigt die Hauptbühne des Mobile World Congress in Barcelona.

Mobile World Congress: Sicheres Arbeiten mit Apple-Geräten

[26.02.2024] Auf dem Mobile World Congress in Barcelona präsentieren Rohde & Schwarz Cybersecurity und agilimo Consulting die Lösung Indigo in a box. Diese Weltneuheit ermöglicht die einfache Aktivierung von Apple-Geräten für höchste Sicherheitsanforderungen in Behörden. mehr...

Das Bild zeigt die Einfangshalle des RheinMain CongressCenters während der fiberdays 2023.

fiberdays 24: Glasfaser im Fokus

[19.01.2024] In Wiesbaden findet eine der führenden Messen für Glasfaserausbau und Digitalisierung statt. Die fiberdays 24 bieten einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen. mehr...

Innovatives Management 2023: Kreativität im Fokus

[24.11.2023] Unter dem Motto „Kreativität statt Bürokratie“ stellte der Kongress Innovatives Management der Firma MACH die Bedeutung von Freiräumen in den Mittelpunkt. mehr...

Smart Country Convention: Digitalisierungsmesse gut besucht

[14.11.2023] Die Smart Country Convention zeigt, wie Städte und Behörden digital werden können – und das Thema weckt hohes Interesse. Die Kongressmesse verzeichnete über 15.000 Teilnehmende, 300 Aussteller und 600 Speaker. Der Termin für 2024 steht bereits fest: 15. bis 17. Oktober. mehr...

Smart Country Convention: Bitte weitererzählen

[09.11.2023] Auf der Kongressmesse Smart Country Convention in Berlin gibt sich dieser Tage die Politprominenz ein Stelldichein. In Vorträgen, Panel-Diskussionen und an den Messeständen werden die Digitalisierung von Städten und ländlichen Regionen beschworen und Best Practices gezeigt. Immer noch fehlt eine Instanz, welche die smarten Lösungen bündelt, kommuniziert und in die Fläche bringt. mehr...

Smart Country Convention: Digitalisierung geht nur gemeinsam

[09.11.2023] Keynote-Speakerin bei der Smart Country Convention in Berlin war Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Sie forderte mehr Zusammenarbeit über föderale Strukturen hinweg. Dass Digitalisierung erfolgreich sein könne, zeige das Beispiel BundID. mehr...

Smart Country Convention nimmt digitale Trends in den Fokus.
bericht

Smart Country Convention: Motto: Stadt.Land.Tech

[25.10.2023] Vom 7. bis 9. November findet die Smart Country Convention in Berlin unter dem Motto Stadt.Land.Tech statt. Vertreter aus Bund, Ländern und Kommunen sowie von öffentlichen Unternehmen und Organisationen können sich hier über die digitale Zukunft austauschen. mehr...

Thüringen: E-Government-Kongress beginnt

[24.10.2023] Zum dritten Mal findet in Thüringen der E-Government-Kongress statt. Akteure von Bund, Land und Kommunen treffen in Erfurt zusammen, um sich über die Verwaltungsdigitalisierung auszutauschen und zu vernetzen. mehr...

Die Gewinner der Green-BIM-Awards

BIM-Tage Deutschland: Zusammen bauen

[19.10.2023] Die BIM-Tage Deutschland 2023 fanden große Aufmerksamkeit: Rund 4.500 Personen nahmen online oder an einem der vier Veranstaltungsorte teil, zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter von Bund, Ländern und Kommunen kamen zu Wort. mehr...

Auf der Vitako-Fachkonferenz wurde die digitale Verwaltung auf Basis moderner Register diskutiert.

Vitako: Ohne moderne Register geht es nicht

[11.10.2023] Wie kann digitale Verwaltung auf Basis moderner Register funktionieren? Dieser Frage stellte sich die von Vitako organisierte Fachkonferenz zu digitaler Verwaltung und Registermodernisierung. Zudem publizierte Vitako ein neues Positionspapier. mehr...

Im Fokus des 24. ÖV-Symposiums NRW standen drängende Aufgaben der Digitalisierung sowie erfolgreiche Digitalisierungsprojekte aus Kommunal- und Landesverwaltungen.

ÖV-Symposium 2023: Durchgängig digital werden

[09.10.2023] Beim ÖV-Symposium NRW tauschten sich rund 650 Fachbesucher und 80 Referentinnen und Referenten über die drängendsten Aufgaben der Digitalisierung im Public Sector aus. Im Fokus standen neben den Dauerbrennern EfA und IT-Sicherheit auch Themen wie KI und Kollaborationslösungen. mehr...

Schleswig-Holsteins Digitalisierungsminister Dirk Schrödter wird den Kongress Innovatives Management eröffnen.

Kongress: Innovatives Management 2023

[25.09.2023] Wie kann mit digitalen Technologien Tempo ins Verwaltungshandeln kommen und der Spagat zwischen Wandel und Kontinuität gelingen? Diesen Fragen geht der Kongress Innovatives Management nach, der am 14. November in Lübeck stattfindet. mehr...